Politik und Schlager

Schlager: Vader Abraham hütet düsteres Geheimnis - kein Fan weiß davon

  • Matthias Hoffmann
    vonMatthias Hoffmann
    schließen

Schlager: Der 85-jährige Pierre Kartner (Vader Abraham) verkauft Millionen Platten - von den rechten Vorwürfen gegen ihn weiß kaum ein Fan.

  • Er verkaufte Millionen Platten
  • Schlager schrieb er für viele bekannte Künstler
  • Dem Niederländer wird Nähe zum Rechtspopulismus nachgesagt

Elst, Niederlande - Seine Schlager verkauften sich millionenfach - doch von den rechten Vorwürfen gegen den Sänger Pierre Kartner (85) weiß kaum jemand. Der Niederländer ist besser bekannt unter seinem Künstlernamen Vader Abraham. extratipp.com* berichtet darüber.

Pierre Kartner komponierte den Schlager "Die kleine Kneipe"

Die nachfolgenden Schlager kennen Sie: "Die kleine Kneipe", 1976 von Peter Alexander (†84) gesungen. "Heut' Abend hab' ich Kopfweh" (1991), ein Klassiker von Ireen Sheer (71). Oder "Kleine Fischer werden groß", mit dem 1996 Eberhard Hertel (81) seinen größten Erfolg gefeiert hatte. 

Pierre Kartner (Vader Abraham, rechts) mit Kanzler-Imitator Elmar Brandt.

Komponiert beziehungsweise geschrieben wurden sie von ein und demselben Mann: Petrus Antonius Laurentius genannt Pierre Kartner. Der Niederländer ist vielen besser bekannt unter seinem Künstlernamen Vader Abraham. Was viele Schlagerfans (Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten*) nicht wissen: Dem Sänger, Komponisten, Texter und Produzenten wird Nähe zum Rechtspopulismus vorgeworfen. 

Geboren wurde Pierre Kartner am 11. April 1935 im niederländischen Elst, eine 20.000-Einwohner-Stadt rund 30 Kilometer von der deutschen Grenze gelegen. Schon mit acht gewann der spätere Schlagerstar seinen ersten Gesangswettbewerb, brachte sich selbst das Spielen mehrerer Musikinstrumente bei. Vor seiner Karriere betrieb Pierre Kartner einen Imbiss, arbeitete in einer Süßigkeiten-Fabrik und einer Tankstelle. 

Schlager: Durchbruch mit "Vader Abraham hatte sieben Söhne"

Der Durchbruch kam mit "Vader Abraham hatte sieben Söhne". Ebenfalls ausgesprochen erfolgreich: "Das Lied der Schlümpfe", der Schlager (Das sind die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen*) schaffte es 1978 in Deutschland sogar bis an die Spitze der Charts. Bereits zum damaligen Zeitpunkt scheute sich Pierre Kartner offenbar nicht die Nähe zum Rechtspopulismus. Mit dem Protestpolitiker Hendrik Koekoek (†74) nahm er ein Lied auf, in dem "die Araber" und der sozialdemokratische Ministerpräsident Jood den Uyl (†68) kritisiert wurden. Anlass war die Ölkrise 1973.

Zwei Jahre später folgte ein Schlager, in dem es auf Deutsch übersetzt hieß: "Was machen wir mit den Arabern hier? Denn man kann ihnen nicht vertrauen, bei unseren schönen Frauen." Das berichtet wikipedia.org. Auch knapp 30 Jahre später zeigte sich Vader Abraham in Gesellschaft von Rechten. Mit dem erschossenen Politiker Pim Fortuyn nahm er vor dessen Tod 2002 einen Song auf.

Schlagersänger Pierre Kartner soll Rechtspopulismus nahe stehen

Erst vor wenigen Tagen feierte Pierre Kartner seinen 85. Geburtstag. Im vergangenen Jahr hatte Vader Abraham sich musikalisch wieder zu Wort gemeldet. In seinem Protestsong "Without Farmers No Food" (auf Deutsch: Ohne Bauer kein Essen) schlug sich der Schlagersänger (Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen*) auf die Seite der niederländischen Bauern. In einem Interview im Herbst 2019 mit hln.be sagte der Musiker, dass man heutzutage für eine Packung Zigaretten oder ein Bier verprügelt werde und sich sein Kopf an diese neue Realität erst gewöhnen müsse. In welcher Zeit sich Vader Abraham wohlfühlt, weiß wohl nur er.

Lesen Sie mehr zum beliebten Thema Schlager bei extratipp.com*: 

Roy Black (†58, mit bürgerlichem Namen Gerhard Höllerich) ist eine Legende. Mit Anita Hegerland sang er "Schön ist es auf der Welt zu sein". Sie lüftet jetzt sein letztes Geheimnis.

Schlager: Todesdrama im Umfeld von Andrea Berg - rührende Worte zum Abschied.

Judith Jersey vom beliebten Duo "Judith & Mel" hat nach ihrem Stressinfarkt nur noch 50 Prozent Herzkraft.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Peter Müller, Arno Burgi (beide dpa / Fotomontage)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare