Schlagerstar im Knast

Schlager: Patricia Kelly legt im TV plötzlich Beichte ab - Es geht um Gefängnisaufenthalte

Patricia Kelly überraschte mit einer Aussage in der TV-Show „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“. Als Jugendliche landete der Schlagerstar an Weihnachten häufig im Gefängnis.

Suhl - Schlagerstar Patricia Kelly (51) sorgte für einen Überraschungsmoment in der ARD-Show „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“.

Patricia Kelly im Gefängnis? Die Schlagersängerin klärt auf, warum sie zur Weihnachtszeit häufig im Knast landete

Bei Moderator Florian Silbereisen (39) erklärte die Schlagersängerin, warum sie Weihnachten öfters im Gefängnis landet.

Schlagersängerin Patricia Kelly als Jugendliche im Gefängnis

Zwischen vielen Lichtern und weihnachtlicher Dekoration, stand Patricia Kelly in der TV-Show in einem roten langen Kleid auf der Bühne und stimmte mit traditionellen Weihnachtsliedern auf die besinnliche Zeit ein. (rund 50.000 monatliche Hörer bei Spotify)

Um so überraschender entwickelte sich ein Gespräch zwischen Gastgeber Florian Silbereisen und der Schlagersängerin. (Hier gibt es die größten Schlager-Skandale im Überblick)

Der Showmaster hatte gehört, dass das Mitglied der Kelly Family schon oft Weihnachten an einem ungewöhnlichen Ort verbracht hat. Die 51-Jährige soll zur Weihnachtszeit häufig im Gefängnis gelandet sein. Doch wie kam es dazu? Der 39-Jährige nutzte die Gelegenheit bei Patricia Kelly nachzufragen.

„Fest der Nächstenliebe“ bei Schlagerstar Patricia Kelly

„Ich selbst nicht, aber unsere Eltern haben jedes Weihnachtsfest sich was ausgedacht, aus Nächstenliebe“, klärte Patricia Kelly den TV-Moderator auf. „So bin ich als Kind und als Jugendliche sehr oft in Gefängnissen gewesen und haben für die Inhaftierten gesungen“. (Hier gibt es einen Überblick über die heftigsten Rosenkriege der Schlagerstars)

Und nicht nur an diesem Ort wollte die Schlagersängerin mit ihrer Familie die Menschen aufmuntern. Auch im „roten Milieu“, erheiterte die Großfamilie ihre Zuhörer, wie Patricia Kelly erklärte. Zur Weihnachtszeit gibt es viele Traditionen bei der 51-Jährigen zu Hause.

Die gläubige Christin hatte keine Zeit eine Krippe zu kaufen, als ihr Sohn noch klein war. Ihr Aupair-Mädchen kaufte deshalb schnell eine Krippe für einen Euro in einem Billig-Geschäft. Seit etlichen Jahren gehört nun die günstige Weihnachtsdekoration fest zum Weihnachtensprogramm bei Patricia Kelly. „Ich bin halt ein treuer Typ“.

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Weitere spannende Geschichten aus der Welt des Schlagers gibt es auf der Themenseite von extratipp.com.

Rubriklistenbild: © Horst Ossinger/dpa & Britta Pedersen/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare