1. extratipp.com
  2. Schlager

„Empfand es als therapeutisch“: Patricia Kelly verarbeitet auf neuem Album toxische Beziehung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Schlagerstar Patricia Kelly neben einem Screenshot ihrer Instagram-Story (Fotomontage)
Auf ihrem neuen Album verarbeitet Patricia Kelly vordergründig persönliche Erfahrungen, darunter auch eine toxische Beziehung, wie die Schlagersängerin bei Instagram verriet (Fotomontage) © Britta Pedersen/dpa/picture alliance & Screenshot/Instagram/Patricia Kelly

Mit „Unbreakable“ veröffentliche Patricia Kelly kurz vor dem Jahreswechsel noch ihr neustes Album. Darauf findet sich auch die Single „Doll“, in welcher die Schlagersängerin eine toxische Beziehung verarbeitet, wie sie nun ihren Fans bei Instagram verriet.

Düsseldorf - Für Patricia Kelly (52) war 2021 kein einfaches Jahr: Die Schlagersängerin musste im April nicht nur viel zu früh Abschied von ihrer geliebten Schwester Barby (†45) nehmen, sondern rang auch selbst mit schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen. Zweimal infizierte sich die Kelly-Family-Berühmtheit mit dem Coronavirus und musste deshalb sogar im Krankenhaus behandelt werden.

Doch die 52-Jährige von Natur aus eine echte Kämpferin und veröffentlichte kurz vor dem Jahreswechsel sogar noch ihr neues Album mit dem passenden Titel „Unbreakable“ (zu Deutsch: „Unzerbrechlich“). Darauf verarbeitet die Mutter zweier Söhne vor allem persönliche Erfahrungen, darunter auch eine toxische Beziehung, wie sie nun verriet. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Schlager: Patricia Kelly gesteht toxische Beziehung – Selbsttherapie durch Songwriting

Jeder Song auf „Unbreakable“ erzähle „eine persönliche Geschichte“, verriet Patricia Kelly am Wochenende nach dem Jahreswechsel in ihrer Instagram-Story und erklärte, die Hörer des Albums könnten dessen Inhalt „für sich interpretieren“. Doch ein Song, nämlich die Hit-Single „Doll“, hat es den Fans der Schlagersängerin besonders angetan.

Instagram-Story von Schlagerstar Patricia Kelly
Jeder Song von „Unbreakable“ behandele „eine persönliche Geschichte“, wie Patricia Kelly bei Instagram verrät – in ihrem Hit „Doll“ verarbeitet die Schlagersängerin etwa eine toxische Beziehung © Screenshots/Instagram/Patricia Kelly

Deshalb erkundigte sich ein Instagram-Follower über die Hintergründe des Songs. „Ich hatte die Grundidee, über eine toxische Beziehung zu schreiben“, so die Antwort der 52-Jährigen. Beim Songwriting habe ihr vor allem Sohn Iggy (18) geholfen und sie unterstützt. Mithilfe von „Doll“ konnte Patricia Kelly dieses düstere Kapitel ihres Lebens noch einmal auf- und verarbeiten, wie sie in ihrer Story weiter schrieb.

„Der Song basiert auf persönlicher Erfahrung von mir und ich empfand es als therapeutisch, darüber zu schreiben“, so das Kelly-Family-Mitglied. Man höre der Single deutlich an, wie wütend sie gewesen sei – schön, dass sie sich diesen Frust nun einmal von der Seele schreiben konnte. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare