Ganz im Sinne der Nächstenliebe

Schlager: Patricia Kelly erzählt von ehrenamtlichem Engagement an Weihnachten - im Gefängnis

Am 28. November lief das „Adventsfest der 100.000 Lichter“. In der Weihnachtsshow trat auch Patricia Kelly auf - und legte zugleich eine Kindheits-Beichte ab.

Suhl, Thüringen - Mit über 6,68 Millionen Zuschauern bescherte das „Adventsfest der 100.000 Lichter“ den Sendern ARD und ORF am Abend des 28. Novembers eine Einschaltquote, wie es sie zuletzt vier Jahre zuvor gab. Kein Wunder - traten in der beliebten Weihnachtsshow unter anderem Schlagergrößen wie Howard Carpendale (74), Ross Anthony (46), Andreas Gabalier (35), Beatrice Egli (32) und Andrea Berg (54) auf.

Das „Adventsfest der 100.000 Lichter“ sorgt alljährlich für weihnachtliche Stimmung im TV (Fotomontage)

Und auch Kelly-Family-Mitglied Patricia Kelly (51) begeisterte beim „Adventfest der 100.000 Lichter“ - jedoch nicht ohne vor laufender Kamera eine Kindheits-Beichte abzulegen.

Schlager: Comeback der Kelly-Family beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“

Wenngleich es beim „Adventfest der 100.000 Lichter“ einige freudige Überraschungen gab, so war das Comeback der Kelly-Family doch eine der schönsten. Neben Patricia Kelly trat in der von Florian Silbereisen (39) moderierten Sendung schließlich auch deren jüngster Bruder Angelo auf. Gemeinsam mit seiner Familienband „Angelo Kelly & Family“ präsentierte der 38-Jährige sein neues Album „Coming Home For Christmas“.

Schlager: Patricia legt Beichte ab - Weihnachten wurde im Gefängnis verbracht

Beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“ blieb es für Patricia Kelly jedoch nicht nur bei der reinen Darbietung ihres neuen Albums „My Christmas Concert“. Im weihnachtlichen Ambiente legte die Schlagersängerin darüber hinaus auch eine Kindheits-Beichte ab - und berichtete von Gefängnisaufenthalten. Als Jugendliche habe sie Weihnachten regelmäßig im Knast verbracht, erinnerte sich die 51-Jährige in der Show.

Ganz anders als man jetzt denken würde, war Patricia Kelly jedoch nicht wegen einer Straftat im Gefängnis, sondern vielmehr aufgrund des ehrenamtlichen Engagements ihrer Eltern. Jedes Weihnachtsfest dachten sich diese nämlich etwas Karitatives aus. „So bin ich als Kind und als Jugendliche sehr oft in Gefängnissen gewesen und habe für die Inhaftierten gesungen“, erklärte Patricia Kelly Florian Silbereisen. Und berichtete damit von einem Weihnachtsfest ganz im Sinne der Nächstenliebe.

Schlager: Alle Informationen aus der Musikwelt gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com.

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Rubriklistenbild: © Britta Pedersen & Julian Stratenschulte/dpa/picture alliance

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare