1. extratipp.com
  2. Schlager

„Leider nicht selbstbestimmt“: Nach Vertrauensmissbrauch – Helene Fischer bestätigt Schwangerschaft

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Erbas

Schlager-Queen Helene Fischer steht neben ihrem Schwangerschafts-Statement und einem Baby-Schnuller (Fotomontage)
Nun ist es offiziell: Helene Fischer bestätigte die Baby-Gerüchte – auch wenn sie diese vorerst lieber für sich behalten hätte (Fotomontage) © Sven Simon/Chromorange/Imago

Helene Fischer ist schwanger – das bestätigte die Schlager-Queen nun ganz offiziell in einem ausführlichen Statement. Darin beklagt sie auch den heftigen Vertrauensbruch, der letztendlich zu ihrem „leider nicht selbstbestimmten“ Gang an die Öffentlichkeit führte.

München - Helene Fischer (37) im Glück: Die Schlager-Queen ist schwanger – ein Wunsch, den sie offenbar schon lange hegte. Doch die Freude ist getrübt, denn von der Schwangerschaft erfuhren die Medien bereits vorab durch eine undichte Stelle innerhalb ihres engsten Umfelds. Die „Atemlos durch die Nacht“-Interpretin wagte am Samstag (2. Oktober 2021) deshalb die Flucht nach vorn und veröffentlichte ein ausführliches Statement zu den inzwischen offiziell bestätigten Gerüchten. Darin prangert die 37-Jährige unter anderem an, dass ihr Gang an die Öffentlichkeit „leider nicht selbstbestimmt“ ablief. Sie befürchte nun eine mediale „Jagd“ auf ihre Familie.

Schlagerbooom - Das internationale Schlagerfest am 02.11.2019 in der Westfalenhalle in Dortmund Helene Fischer gestikuli
„Leider wurde eine Nachricht offengelegt, die wir gerne noch ein bisschen privat für uns gehalten hätten“, schrieb Helene Fischer bezüglich der Gerüchte um eine Schwangerschaft bei Instagram – und bestätigte die News dann ganz offiziell © Osnapix/Imago

Schlager: Helene Fischer bestätigt Schwangerschaft – „Hätten gerne noch etwas länger gewartet“

Bei Helene Fischer vermischen sich aktuell wohl Freude und Aufregung mit Wut und Frust, denn die berühmte Schlagersängerin ist über ihre Schwangerschaft zwar einerseits überglücklich, hätte die Neuigkeiten allerdings gerne noch etwas für sich behalten. Daraus wird nun nichts: Denn bereits bevor die 37-Jährige – nicht ganz freiwillig – mit ihrem Instagram- und Facebook-Statement an die Öffentlichkeit ging, machten Baby-Gerüchte die Runde. „Leider wurde eine Nachricht offengelegt, die wir gerne noch ein bisschen privat für uns gehalten hätten. So schön meine derzeitige Verfassung auch ist, hätten wir gerne noch etwas länger gewartet, bis diese Nachricht die Öffentlichkeit erreicht“, erklärt sie.

Ihr Privatleben habe sie „zum Schutz schon immer unter Verschluss gehalten“, so Helene Fischer. Weiter heißt es: „Jetzt wird die Jagd auf uns wohl losgehen und deshalb bitte ich hier an dieser Stelle alle um Beachtung und Respekt vor unserer Privatsphäre.“ Dennoch sei sie „stolz darauf, dass wir es deutlich länger für uns geheim halten konnten, als die Medien berichten“.

Die Schlager-Queen resümiert schließlich: „Nun ja, jetzt ist’s raus. Zwar leider nicht selbstbestimmt, aber mir bleibt noch zu sagen: Sorry an alle, die in den letzten Monaten mit mir gearbeitet haben, Geschäftspartner, Freunde und sogar Verwandte, denen ich nichts davon gesagt habe. Ich habe euch und indirekt auch mich nur schützen wollen. Gerne hätte ich euch davon persönlich erzählt.“

Schlager: Helene Fischer beruhigt Fans nach Schwangerschafts-Statement – Konzerte 2022 finden statt

Ihre für 2022 angesetzten Konzert-Termine, darunter auch die Mega-Show in München, sollen indes ganz regulär stattfinden, wie Helene Fischer bestätigt: „Was ihr wissen sollt: Alle geplanten Konzerte im nächsten Jahr können meinerseits stattfinden - denn ich freue mich wirklich unendlich darauf, auch danach wieder live für euch zu singen!“ Trotz des Ärgers um den Vertrauensmissbrauch aus ihrem Umfeld blickt die Schlager-Queen nun nach vorn: „Wir sind schon seit längerem überglücklich darüber und mir geht es fantastisch. Denn ich kann voller Stolz sagen: Ich freue mich auf die Zeit, die vor uns steht.“

Auch interessant

Kommentare