Er äußert sich

Schlager: Michael Wendler verliert Manager - Darum beendete Markus Krampe die Zusammenarbeit

Schluss, aus, vorbei: Manager Markus Krampe feuert Schlagersänger Michael Wendler - das gab der 44-Jährige nun via Videobotschaft in einem eindeutigen Statement bekannt.

Köln - Für Markus Krampe (44) waren die letzten Wochen eine echte Zerreißprobe: Sein Freund und Schützling Michael Wendler (48) outete sich als vehementer Verschwörungstheoretiker, verlor bei RTL seinen Platz in der Jury von „DSDS“ und hinterließ seinem Manager damit einen gewaltigen Scherbenhaufen - aufkehren wollte der 44-Jährige diesen jedoch nicht, wie er bereits kurz nach den zweifelhaften Äußerungen des Schlagersängers bekannt gab. Nun trennte sich Krampe via Videobotschaft endgültig vom Wendler - mit eindeutigen Worten!

Schlagersänger Michael Wendler (r.) muss zukünftig ohne seinen Manager Markus Krampe auskommen - der 44-Jährige trennte sich via Videobotschaft von seinem Schützling

Schlager: Markus Krampe schießt gegen Michael Wendler - Schlagersänger verliert Manager

Der lukrative Deal, den Markus Krampe für Michael Wendler mit RTL ausgehandelt hatte, hätte die angeschlagene Karriere des Schlagersängers zweifelsohne wiederbelebt. Der spielte in den vergangenen Monaten lediglich die zweite Geige hinter seiner Frau Laura Müller (20), die in Formaten wie „Let‘s Dance“ ihr Können bewies - und ihren Ehemann auf die Tribüne verbannte. Doch plötzlich winkte ein Jury-Platz neben Pop-Titan Dieter Bohlen (66) - und der Wendler sagte zu, nur um kurze Zeit später seinen Ruf endgültig zu ruinieren, indem er im zwilichtigen Sumpf aus Verschwörungstheorien und Wahnwitz versank.

Schon damals distanzierte sich sein Manager Michael Krampe in einer Sendung mit Oliver Pocher (42) von den Aussagen des 48-Jährigen - und legt nun in einer Videobotschaft via Instagram nach. „Ich werde vom heutigen Tag an das Management von Michael Wendler aufgeben. Ich bin ab sofort nicht mehr für ihn zuständig“, erklärte der 44-Jährige am gestrigen Abend (15. November 2020). Er habe „so viele Dinge herausgefunden, die so brisant sind“, dass es ihm unmöglich sei, den Wendler weiterhin zu vertreten.

„Eine Künstler-Manager-Beziehung lebt immer sehr von Vertrauen - das ist von meiner Seite aus leider nicht mehr gegeben“, gab Michael Krampe in dem rund zweiminütigen Video bekannt. Gegenüber Bild.de ging der einstige Manager vom Wendler dann auch ins Detail: „Seitdem Michael den Telegram-Kanal wieder geöffnet hat, habe ich ihn von einer kompletten Sendepause in der Öffentlichkeit überzeugen wollen. Alles andere macht keinen Sinn. Das wollte er nicht. Stattdessen wurde es immer schlimmer – und er hat sogar alle anderen Künstler angegriffen und behauptet, die Krankenhäuser seien leer.“

Schlager: Vertrauensbruch von Michael Wendler - sein Manager Michael Krampe packt aus

Derartige Behauptungen hätten letztendlich „das Fass zum Überlaufen gebracht“. Michael Krampe blieb nur eine Wahl: Er musste sich vom Schlagersänger trennen. Der habe sich für sein Verhalten bis jetzt weder bei ihm noch seinem Team entschuldigt - eine bittere Enttäuschung für den sonst recht erfolgreichen Manager. Und trotz allem behält der 44-Jährige selbst in dieser Situation einen kühlen Kopf und wünscht seinem einstigen Geschäftspartner alles Gute für dessen Zukunft - womöglich hat er ja die Hoffnung, dass sich Michael Wendler noch einmal besinnt.

Umfrage: 83 % wollen nicht, dass Wendler bei Instagram wieder live geht.

Wirklich wahrscheinlich ist das derzeit jedoch nicht: Der 48-jährige Schlagersänger nahm via Instagram Bezug auf die Aussagen seines ehemaligen Managers, postete einen Screenshot von dessen Video und schrieb dazu: „Markus Krampe hat sehr wahrscheinlich wegen medialen Druck heute das Management niedergelegt. Schade, dass du eingeknickt bist!“

Wenige Tage vorher musste Michael Wendler einen anderen Tiefschlag einstecken. Bei Instagram fragte er seine Follower: „Wollt ihr, dass ich mal wieder bei Instagram live gehe?“ Mit der Antwort hatte der ehemalige Schlagerstar wohl nicht gerechnet: 83 % antworteten mit Nein und wollen den Wendler nicht mehr live bei Instagram sehen.

Übrigens: Mehr News aus der Welt des Schlager - von Kerstin Ott über Ramon Roselly bis hin zu Ross Antony - gibt es hier.

Schlager-Newsletter: Erfahren Sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Rubriklistenbild: © Screenshot/Instagram/Markus Krampe & Rolf Vennenbernd/Bernd März/dpa/picture alliance

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare