Mit High Heels auf Demos

Schlager: Marianne Rosenberg war in ihrer Jugend in der Hausbesetzer-Szene unterwegs

Marianne Rosenberg schaut herausfordernd, im Hintergrund die Polizei, die ein Haus stürmen wollen (Fotomontage)
+
Schon früh wurde Marianne Rosenberg zum Schlagerstar. Trotzdem wollte die Sängerin noch etwas anderes erleben und war in der Berliner Untergrund-Szene unterwegs (Fotomontage)

Zum 66. Geburtstag von Marianne Rosenberg blickt die Schlager-Ikone zurück auf ihre wilde Jugend. Die Sängerin war Teil einer Berliner Hausbesetzer-Szene.

Berlin - Am 10. März feiert Marianne Rosenberg (66) ihren 66. Geburtstag. Noch mal jung sein? „Nein danke“, darauf hat der Schlagerstar keine Lust.

Marianne Rosenberg wollte sich in der Jugend für etwas Gutes einsetzen und demonstrierte gegen die Atomkraft.

„Mit dem Älterwerden verliert man zwar manchmal an Spontanität, gewinnt aber an Erfahrung. Ich bin heute näher am Leben dran als jemals zuvor“, ist sich die Schlagersängerin sicher. Ein Blick auf die Jugend von Marianne Rosenberg zeigt, dass es damals etwas wilder zuging, denn sie gehörte zu einer Berliner Hausbesetzer-Szene.

Schlagerstar Marianne Rosenberg tippelte mit High Heels über Demos

„50 Jahre stehe ich jetzt schon auf der Bühne“, ist Marianne Rosenberg beinahe selbst erstaunt über ihre lange Karriere (Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten hier im Überblick). 1972 schaffte die damals 16-jährige Sängerin den Durchbruch mit dem Hit „Fremder Mann“ (rund 540.000 monatliche Hörer bei Spotify).

Es folgten die Kult-Hits „Er gehört zu mir“ von 1975 und ein Jahr später „Marleen“. Trotz des überragenden Erfolgs in jungen Jahren, fand die Musikerin dennoch Gelegenheiten mal auszubrechen. „Ich wollte mehr sein, mehr tun“, beschreibt Marianne Rosenberg ihr damaliges Lebensgefühl. In Berlin fand sie Freunde in der Hausbesetzer-Szene. Die Schlager-Ikone wollte dabei sein und die Welt verändern, aber bitte mit Stil.

„Ich war auf vielen Demos. Auch gegen Atomkraft. Das war anstrengend, wegen der Schuhe mit den steilen Absätzen, von denen ich mich selten trennte“, schmunzelt die Berlinerin im Gespräch mit der „Neue Post“.

++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen. ++

Schlagersängerin kam bei den „Genossen“ nicht gut an

Den Glamour-Faktor, den Marianne Rosenberg in ihrer Jugend an den Tag legte, gefiel längst nicht allen. „Genau wie meine Schminke, die bei den Genossen auch nicht gut ankam. Ich dachte mir, das sind eben auch nur Spießer“, so der Schlagerstar. Heute blickt die Brünette zufrieden auf ihr Leben zurück.

Seit über 30 Jahren ist Marianne Rosenberg mit ihrem Lebenspartner Michael Klöckner (65) zusammen (Ehekrieg, Herzschmerz und Scheidung: Bei diesen Schlagerstars zerbrach die Liebe). Sohn Max (28) ist ebenfalls als Musiker unterwegs und hat an dem 2020 erschienenen Album „Im Namen der Liebe“ mitwirkte. Ihr Wunsch zum Geburtstag „Freiheit und Liebe. Denn beides darf zum Glücklichsein nicht fehlen!“.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare