1. extratipp.com
  2. #Schlager

„Draufgänger“-Sängerin nach AstraZenca-Impfung angeschlagen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klugmayer

Katherina Weiß und die „Draufgänger“ zu Gast bei Florian Silbereisens „Schlagerchampions“
Katherina Weiß nach Corona-Impfung k.o. © Instagram/Katherina Weiß

„Draufgänger“-Sängerin Katherina Weiß hat sich mit dem Corona-Impfstoff AstraZeneca impfen lassen. Nun ist die Musikerin angeschlagen und kämpft nun mit den Nebenwirkungen.

Leibnitz, Steiermark - Vor drei Wochen bei Florian Silbereisen (39) auf der Schlager*-Bühne - heute mit Kopfschmerzen und Schüttelfrost im Bett. „Draufgänger“-Sängerin Katherina Weiß (28) kämpft zurzeit mit den Nebenwirkungen ihrer Corona-Impfung. Kurzweilige Schmerzen, die sie für ein Stücken Normalität in Kauf nimmt (extratipp.com* berichtet).

„Draufgänger“-Sängerin gibt Impfungs-Update via Instagram

Corona-Impfen: Ja oder Nein? Ein Thema das im Moment so polarisiert, wie kein anderes. Viele europäische Länder haben die Impfung mit dem Covid-19-Impfstoff AstraZeneca zwischenzeitlich ausgesetzt, da es nach der Impfung zu einigen wenigen Blutgerinnseln (Thrombosen) kam - nicht so Österreich. Bei unseren südlichen Nachbarn wurde fleißig weiter geimpft.

++Jetzt unseren Telegram-Channel* abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.++

Auch, wenn viele Experten und auch die Europäische Arzneimittelbehörde den Impfstoff als sicher einstufen, ist die Verunsicherung der Bevölkerung nach wie vor groß. Nichtsdestotrotz hat sich „Draufgänger“-Sängerin (Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten*) Katharina Weiß getraut und bekam am Freitag (19. März 2021) ihre erste Corona-Impfung. Jetzt hat die 28-Jährige mit den Nebenwirkungen zu kämpfen, wie sie in ihrer Instagram-Story erzählt.

Schlagersängerin Katharina Weiß: Schüttelfrost und Kopfweh nach Corona-Impfung

Wenn die Schlagersängerin nicht mit ihren „Draufgänger“-Kollegen bei Florian Silbereisen* auf der Bühne steht, ist sie als Kindergartenpädagogin in der Südsteiermark tätig. Vergangenen Freitag ließ sich Katharina Weiß deswegen auch gegen Corona impfen. Die Nebenwirkungen ließen aber nicht allzu lange auf sich warten.

„Draufgänger“-Sängerin Katherina Weiß
„Draufgänger“-Sängerin Katherina Weiß nach der Corona-Impfung k.o. © Instagram/Katharina Weiß

„Die Nacht war sehr anstrengend, ich habe die meiste Zeit davon im Wohnzimmer verbracht, dort hatte es 26 Grad, dennoch war mir die ganze Zeit kalt“, so die Schlagersängerin in ihren Instagram-Storys über ihre Impfreaktionen. Sie wirkt angeschlagen liegt um Bett und hält sich den Kopf. „Die Temperatur ging immer weiter rauf, 38 Grad hatte ich schon lange nicht mehr.“

Impfreaktionen auf Impfstoffe sind allerdings durchaus normal und können auch bei jeder anderen Impfung auftreten - auch Kopfweh gehört dazu. Doch die Schlagersängerin relativiert ihre Schmerzen: „Aber bei weitem nicht so schlimm wie bei meinen Migräneattacken“, erzählt Katharina Weiß.

Für die 28-jährige Schlagersängerin ist die Corona-Impfung ein erster wichtiger Schritt zurück zur Normalität. Aufgrund der Pandemie wurden schließlich alle Konzerte abgesagt. Die Bühnen-Sehnsucht ist bei der „Draufgänger“-Sängerin nach einem Jahr Corona allerdings schon riesig. Kommende Woche will sie wieder zurück ins Studio und an ihrer Solo-Karriere arbeiten.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare