1. extratipp.com
  2. #Schlager

Schlager: Comeback der Schlagersängerin Juliane Werding?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annika Schmidt

Schlagerstar Juliane Werding zog sich 2009 komplett aus der Öffentlichkeit zurück. Doch die Liebe zur Musik hat die Schlagersängerin nie verloren. Nun äußerte sie sich zu einem Comeback - die Ankündigung des Schlagerstars klingt vielversprechend.

Starnberg - Juliane Werding (64) hat etwas getan, das nur wenige Künstler der Branche machen würden - die Schlagersängerin hat sich freiwillig aus dem Musikbusiness zurückgezogen und wählte bewusst ein bürgerliches Leben.

Juliane Werding singt auf der Bühne
Fans hoffen auf ein Comeback des Mädchens mit der Gitarre © Werner Baum/dpa

Und das, obwohl die „Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst“-Sängerin heiß gefragt war in der Schlagerwelt. Doch der Musik hat die Wahl-Starnbergerin nicht den Rücken gekehrt und hat sich nun zu einem möglichen Comeback geäußert.

Schlagerstar Juliane Werding ist schon früh ihren eigenen Weg gegangen

Zu Juliane Werdings Charakter scheint auf jeden Fall Bodenständigkeit zu gehören. Denn trotz ihres überwältigenden Erfolges als Schlagersängerin, arbeitete die heute 64-Jährige parallel an einem bürgerlichen Leben. Nachdem die gebürtige Essenerin ihren Durchbruch 1972 mit dem Hit „Am Tag als Conny Kramer starb“ feierte, ging der Schlagerstar 1973 zurück in die Schule, um den Abschluss der Mittleren Reife zu erlangen.

Und das, obwohl das Lied auf Platz Eins der Charts landete und über 14 Wochen in den Top Ten blieb. In diesem Jahr wurde Julian Werding mit dem goldenen Otto als beliebteste Sängerin ausgezeichnet (über 340.000 monatliche Hörer bei Spotify). Das interessierte die damals 16-Jährige allerdings wenig und der Musikstar ging für zwei weitere Jahre auf eine Handelsschule. „Ich singe, was ich vom Text her vertreten kann“, wusste das Mädchen mit der Gitarre schon in frühen Jahren.

Die Schlagersägnerin Juliane Werding hat die Musik nie komplett hinter sich gelassen

Doch das Schlagerfieber ließ Juliane Werding nicht los. Mit dem von Gunther Gabriel geschriebenen Lied „Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst“ landete die Schlagersängerin 1975 erneut in den Charts (Schlager: Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen).

Juliane Werding mit ihrer Tochter Charis und Ehemann Uwe Birnstein stehen vor einer Musical-Premiere
Juliane Werding mit ihrer Tochter Charis und Ehemann Uwe Birnstein 2006 © Ursula Düren/dpa

1982 zog es die Musikerin dennoch wieder zurück in ein ruhigeres Leben und die Blondine machte eine Ausbildung zur Heilpraktikerin. Mit diesem Beruf hat die Trägerin der goldenen Stimmgabel anscheinend ihre Erfüllung gefunden. „Ich denke, dass jeder Mensch sehr vielfältig veranlagt ist“, erklärte die 64-Jährige den Wechsel. Seit 2009 hat sich die Mutter zweier Kinder komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und kümmert sich ausschließlich um ihre Patienten in Starnberg. „Es ist doch egal, ob man nun das zweite oder das dritte Auto in der Garage stehen hat“, sagte die Sängerin, die eine bekennende Christin ist. Doch aus Erfahrung wissen wir - die Musik hat Juliane Werding nie losgelassen.

Man soll ja niemals nie sagen. Wer sich einmal mit dem ‚Virus musicus‘ infiziert hat, ist nicht heilbar“, verkündete der Schlagerstar vielversprechend. Das bedeutet wohl, das sich die Fans zwar noch gedulden müssen - doch zumindest hat Juliane Werding ein Comeback nicht ausgeschlossen.

Weitere spannende Geschichten aus der Welt des Schlagers gibt es auf der Themenseite von extratipp.com.

Auch interessant

Kommentare