1. extratipp.com
  2. #Schlager

Schlager: Jürgen Drews wird immer wieder Opfer von Internetbetrügern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klugmayer

Jürgen Drews singt am 25.09.2015 im Coloneum in Köln in der RTL-Tanzshow „Stepping Out“ in einer Werbepause. Daneben: Screenshot von Jürgen Drews Facebook-Post. (Fotomontage)
juergen-drews-internet-betrueger-facebook-duelmen.jpg © Rolf Vennenbernd/dpa & Facebook/Jürgen Drews

Jürgen Drews wehrt sich gegen fiese Betrüger. Sein Name wurde verwendet um seine Fans abzuzocken. Nun warnt der Schlagerstar auf seinem Facebook-Profil vor zwielichtigen Nachrichten.

Dülmen - Schlager-Star Jürgen Drews (75, Alle Infos über den „König von Mallorca“ und Vater von Joelina Drews) wurde Opfer eines dreisten Internetbetrugs - schon wieder. Unbekannte gaben sich für den Schlagerstar aus und baten seine Fans um Geld. Auf seinem Facebook-Profil bittet er seine Fans vorsichtig zu sein und stellt klar: „Das bin nicht ich!“.

Schlagerstar Jürgen Drews nicht das erste Mal im Visier

Seit über 50 Jahre steht Schlagersänger Jürgen Drews nun auf der Bühne. Heute gehört „Der König von Mallorca“ zu den beliebtesten und erfolgreichsten Schlagerstars Deutschlands und tritt noch immer regelmäßig in den größten Schlagershows im deutschen Fernsehen auf.

Soviel Erfolg zieht Neider an. Denn Jürgen Drews (593.302 monatliche Hörer*innen auf Spotify) ist schon mehr als einmal Opfer von heimtückischen Betrügern geworden. Erst letztes Jahr versuchte ein Internet-Betrüger mit einer gefälschten Online-Identität Geld von Schlagerfans zu erschleichen.

Jürgen Drews singt am 25.09.2015 im Coloneum in Köln in der RTL-Tanzshow „Stepping Out“. (Fotomontage)
Schlagerstar Jürgen Drews muss seine Fans vor dreisten Betrügern warnen - schon wieder. © Rolf Vennenbernd/dpa

Dafür richtete der Täter ein Fake-Konto mit Fotos von Jürgen Drews ein und bat seine Follower, ihn aus einer angeblichen Notlage zu helfen. Dafür forderte er die Fans auf, ihm dreistellige Summen zu überweisen. Jetzt hat es Jürgen Drews schon wieder passiert: Im Internet wurde seine Identität gestohlen. 

Jürgen Drews richtet sich an Schlagerfans: „Das bin nicht ich!“

„Wir dachten, dass es inzwischen allgemein bekannt wäre, dass sich in meinem Namen so allerlei Betrüger hier tummeln und Fans anschreiben“, schreibt Jürgen Drews auf seinem Facebook-Profil. „Wir haben ja schon so oft davor gewarnt und immer wieder klargestellt, dass solche Anschreiben NIEMALS echt sind. Doch leider fallen immer noch einige wenige von Euch darauf rein - oder sind zumindest unsicher, ob das Schreiben echt ist“, so der Schlagersänger.

Um sicher zu gehen, dass niemand auf die Betrüger reinfällt, richtet Jürgen Drews schließlich noch einen Appell an seine Schlagerfans und stellt klar, dass er selbst nie jemanden anschreiben würde:

EGAL, wer Euch anschreibt, das bin nicht ich! Nicht in den Kommentaren, nicht in einer PN, nicht in WhatsApp oder sonstwo. Und schon gar nicht will ich Geld von Euch für Fankarten oder irgend etwas anderes.

Jürgen Drews via Facebook

Wer angeschrieben wird, solle die Nachricht ignorieren, den Absender blockieren und das Profil bei Facebook melden. Seine Fan bedanken sich für die Warnung. „Sowas von dreist. Solche Typen sofort melden, dass sie nicht weiter ihr Unwesen treiben können“, kommentiert Schlager-Fan Karin.

Ein anderer Fan warnt davor, dass „ross antonie“ sie angeschrieben habe. „Also passt alle auf“, kommentiert die Facebook-Nutzerin noch.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Wir sind jetzt auch auf Telegram: Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.

Auch interessant

Kommentare