Kult-Lokal schließt

Schlager: Jürgen Drews muss sein Bistro dicht machen - Sänger gibt Statement ab

Jürgen Drews zählt zur absoluten Top-Liga des deutschen Schlagers. Doch auch der Sänger leidet unter der aktuellen Situation - sein Bistro auf Mallorca musste nun aufgrund von Corona dichtmachen.

Mallorca - Neben Mickie Krause (50), Willi Herren (45) und Ikke Hüftgold (44) (Das sind die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen) zählt er unumstritten zur Top-Liga des deutschen Schlagers: Jürgen Drews (75). Mit Hits wie „Ein Bett im Kornfeld“ und „Irgendwann, irgendwo, irgendwie (seh’n wir uns wieder)“ festigte der „König von Mallorca“ über die Jahre seinen Platz auf dem Ballermann-Thron (Das sind die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten). Doch auch dem Schlagerstar macht die allgegenwärtige Corona-Krise zu schaffen - so musste er nun sein Kult-Bistro auf Mallorca schließen.

Jürgen Drews hat es aktuell nicht leicht - auch der Sänger leidet unter den Corona-Maßnahmen (Fotomontage)

So entstand das Bistro von Schlagerstar Jürgen Drews

Neun Jahre ist es nun schon her, dass Jürgen Drews und sein guter Freund Maurice Gritzmacher das Bistro „König von Mallorca" in Santa Ponsa auf der Baleareninsel eröffneten. Die Idee hinter dem Lokal war, einen gemeinsamen Treffpunkt für Fans des Schlagerstars zu schaffen. Aus diesem Grund hatte Jürgen Drews einige persönliche Gegenstände in dem Bistro gelassen. Darunter: goldene Schaltplatten, seine Bravo Ottos sowie den Königsmantel aus seinem Hit „Ich bin der König von Mallorca“.

Nicht nur für Jürgen Drews Fans, auch für seine Kollegen wurde das Bistro langsam aber sicher zum Stammlokal. So traten dort über die Jahre unter anderem Stars wie Costa Cordalis (†70), Michael Wendler (48) und DJ Ötzi (49) auf.

Schlagersänger Jürgen Drews muss sein Bistro aufgrund der Corona-Maßnahmen schließen

Durch die harten Maßnahmen, die während der Corona-Zeit getroffen wurden, musste Jürgen Drews Kult-Lokal nun jedoch seine Pforten schließen. Dies veröffentlichte das Online-Portal „Mallorca_247“ vor Kurzem via Instagram mittels eines Statements im Namen des Schlagerstars. In diesem heißt es, der Vermieter habe ursprünglich versprochen, die Miete für die Zeit des ersten Lockdowns zu reduzieren. Doch davon soll nun keine Rede mehr sein.

Wie Mallorca_247 bei Instagram mitteilte, schließt das Bistro von Jürgen Drews auf Santa Ponsa

Zudem schreibt der 75-Jährige: „Als (...) ein paar Touristen gekommen sind und wir uns Hoffnungen machten, dass wir bis in den Herbst wieder etwas aufholen (...) kamen die Printmedien und das Fernsehen. Sie haben die Insel als schlimmste Party-Hochburg dargestellt und somit viele Menschen erschreckt.“

Den Rest soll - Jürgen Drews zufolge - die Politik zu verantworten haben. Der Schlagerstar ist am Boden zerstört. Ob das Bistro in Zukunft wieder öffnet, kann er nicht beantworten. Jedoch bedankt er sich bei all seinen Gästen, „die über zehn Jahre die Treue hielten.“

Schlager: Alle Informationen aus der Musikwelt gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com.

Helena Zacher, Redakteurin bei extratipp.com

Helena Zacher, Redakteurin bei extratipp.com, ist auf die Themen Schlager und Musik spezialisiert und interessiert sich für alles rund um die Welt der Promis - Dabei ist es egal, ob es sich um Michael Jackson, Helene Fischer oder Britney Spears handelt. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Peter Steffen & Jens Wolf/dpa/picture alliance & Screenshot Instagram

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare