Emotionale Worte eines Großvaters

Schlager: Howard Carpendale am Ende - Sänger spricht über seinen Enkel

Für Howard Carpendale sind keine leichten Zeiten angebrochen. Der Schlagerstar möchte Zeit mit seinem Enkel verbringen, doch das ist nicht möglich.

München - Für Howard Carpendale (74) ist der Herbst 2020 besonders grau. Grund dafür sind die Folgen der Corona-Pandemie. Der Schlagersänger leidet, wie andere Künstler auch, unter dem Auftrittsverbot und gehört mit seinen 74 Jahren zur Risikogruppe.

Howard Carpendale hat ein enges Verhältnis zu seinem Enkel, doch der Schlagerstar darf Mads zurzeit nicht besuchen.

Das bedeutet für den Musiker, Kontakte weitgehenst zu vermeiden. Doch es gibt da noch eine Sache, die dem Südafrikaner Sorge bereitet. Es geht um seinen Enkelsohn Mads (2).

Schlagersänger vermisst Enkelsohn schmerzlich

Er hat schon eine sehr große Bedeutung in meinem Leben“, verriet Howard Carpendale über die Beziehung zu seinem einzigen Enkelkind Mads. Der kleinste Carpendale ist der Sohn von Wayne (43) und Moderatorin Annemarie Carpendale (43). Seitdem der Zweijährige da ist, versucht der „Hello Again“-Sänger so viel Zeit wie möglich mit seinem Nachwuchs zu verbringen. (Hier gibt es alle TV-Schlagershows im November im Überblick)

Doch genau darauf muss „Howi“, der zu den erfolgreichsten Schlagerstars zählt, aktuell verzichten (über 500.000 monatliche Hörer auf Spotify). Alle Treffen im Familienkreis wurden aufgrund der Pandemie abgesagt, aus Sorge, den Südafrikaner und seine Frau Donnice mit dem gefährlichen Virus anzustecken. Seinen Enkel nicht mehr auf den Arm nehmen zu können, das ist für den 74-Jährigen nur schwer zu ertragen.

Platz für Schlagerstar Howard Carpendale bei seinem Enkel immer frei

Im Interview mit vip.de erklärte Howard Carpendale, wie schmerzlich er Mads vermisst. „Ich hoffe, dass wir wieder dahin kommen, dass ich ihn in den Arm nehmen kann“, erklärte der Schlagersänger und versucht geduldig zu sein.

Doch auch wenn „Howi“ und der Zweijährige sich zur Zeit nicht sehen können, bleibt ein Stuhl im Haus bei Wayne, Annemarie und Mads immer frei, den nur der Schlagerstar besetzen darf, wenn es nach dem Carpendale-Nachwuchs geht, erklärt der stolze Opa. Wie das Weihnachtsfest für diese Jahr ausfallen wird, steht noch in den Sternen. Doch es bleibt zu hoffen, das Howard Carpendale die besinnlichen Tage mit seinem Enkelsohn und den Rest der Familie verbringen kann.

Weitere spannende Geschichten aus der Welt des Schlagers gibt es auf der Themenseite von extratipp.com.

Rubriklistenbild: © Jens Kalaene/dpa & Jens Wolf/dpa & Screenshot Instagram Howard Carpendale

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare