1. extratipp.com
  2. Schlager

Trailer zur Vox-Doku zeigt: Helene Fischer bricht vor laufender Kamera in Tränen aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Schlagerstar Helene Fischer neben einem Screenshot aus ihrer Vox-Doku (Fotomontage)
Von 20:15 Uhr bis 23:25 Uhr zeigt Vox am Samstagabend die Doku „Helene Fischer: 15 Jahre im Rausch des Erfolgs“ – darin wird die Schlager-Queen auch emotional, wie erste Bilder zeigen (Fotomontage) © Britta Pedersen/Daniel Karmann/dpa/picture alliance

Am Samstagabend zeigt Vox endlich die große Doku „Helene Fischer: 15 Jahre im Rausch des Erfolgs“. Darin wird die Schlager-Queen porträtiert und ihr Schaffen gewürdigt. Kein Wunder, dass es da auch mal emotionalen zugeht: Erste Bilder zeigen die 37-Jährige mit Tränen im Gesicht.

München - Helene Fischer (37) hat ein aufregendes Jahr erlebt: Die Schlager-Queen holte mit „Rausch“ nicht nur ein weiteres Mal die Nummer eins in den deutschen Albumcharts, sondern konnte sich auch endlich einen langersehnten Wunsch erfüllen – sie wird Mutter!

Rund anderthalb Jahrzehnte steht die 37-Jährige nun schon in der Öffentlichkeit, arbeitete unerbittlich, um letztendlich ganz oben anzukommen. Das ist ihr inzwischen fraglos geglückt. Vox zollt ihrem Schaffen in der Doku „Helene Fischer: 15 Jahre im Rausch des Erfolgs“ am Samstagabend (11. Dezember) umfassend Tribut. Erste Bilder zeigen die „Atemlos durch die Nacht“-Interpretin dabei aufgewühlt und hochemotional. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Schlager: Helene Fischer unglaublich emotional in eigener Doku – Studio-Aufnahmen enden in Tränen

„Ich kann nicht“, schluchzt Helene Fischer leise, während sie im Studio versucht, die Textzeilen ihres Hits „Luftballon“ einzusingen. Der Song, welcher sich auf ihrem neuen Erfolgs-Album „Rausch“ (Die 10 besten Schlageralben 2021: Helene Fischer auf Platz drei, Überraschung an der Spitze) befindet, hat für die Musikerin eine emotionale Bedeutung: Darin verarbeitet sie den Verlust eines geliebten Menschen.

Schlagerstar Helene Fischer weint im Studio
Gemeinsam mit der Schlager-Queen feiert Vox am Samstagabend „Helene Fischer: 15 Jahre im Rausch des Erfolgs“ – da floss auch bei der 37-Jährigen die ein oder andere Träne © Screenshots/Instagram/Vox

Mehrfach möchte die Schlager-Queen in dem kurzen Clip, der sich auch in der Vox-Doku „Helene Fischer: 15 Jahre im Rausch des Erfolgs“ findet, neu ansetzen, doch die Emotionen überwältigen sie – obwohl die 37-Jährige geschickt versucht, ihr Trauer zu überspielen: „Okay, du kannst die Musik ein bisschen lauter machen vielleicht“, scherzt sie, während sie sich ihre Tränen aus dem Gesicht wischt. Ihr Produzent weiß da schon längst, was Sache ist, und ermutigt sie, eine kurze Pause einzulegen.

Schlager: Helene-Fischer-Doku ehrt ihre Karriere – Maite Kelly und Co. kommen zu Wort

Beachtlich: Helene Fischer versucht, den Song an einem Stück einzusingen – obwohl die Schlagersängerin (Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten) damit doch so schmerzhafte Erinnerungen verbindet. Doch natürlich darf bei „Helene Fischer: 15 Jahre im Rausch des Erfolgs“ auch gelacht und sich mit der 37-Jährigen gefreut werden.

So kommen auch zahlreiche Weggefährten zu Wort, darunter Maite Kelly (42), die bewundernd erklärt: „Sie singt aus dem Herzen einer Frau.“ Popstar Nico Santos (28) schwärmt, die Schlager-Queen habe inzwischen sogar „Welt-Niveau“ erreicht. Die Tränen der 37-Jährigen sind also nur eine Momentaufnahme – doch auch das gehört zur Karriere einer großen Künstlerin. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare