Schlager-Schock

Schlager: Angst um Helene Fischer - Neonazi setzt Kopfgeld auf Sängerin aus

Schlager: Beim Drohmail-Prozess in Berlin kommt ans Licht, dass der verrückte Neonazi André M. ein Kopfgeld auf Schlager-Queen Helene Fischer ausgesetzt haben soll.

  • In Berlin steht André M. vor Gericht
  • Dem vorbestraften Neonazi werden 107 Taten zu Last gelegt
  • Er soll unter anderem Helene Fischer bedroht haben

Berlin - Kranke Gedanken eines irren Neonazis: Ein Angeklagter soll ein Kopfgeld auf die Schlagersängerin Helene Fischer (35) ausgesetzt haben. Er steht im sogenannten Drohmail-Prozess in Berlin vor Gericht. extratipp.com* berichtet darüber.

Schlager: Irrer Neonazi bedroht Helene Fischer

André M. steht in Berlin vor Gericht, weil er unter anderem Helene Fischer bedroht haben soll.

Diese Nachrichten lassen Schlagerfans (Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten*) schaudern: Aktuell steht in Berlin ein 32 Jahre alter Mann vor dem Landgericht. André M. werden folgende Straftaten vorgeworfen: Störung des öffentlichen Friedens, Nötigung, Erpressung, Bedrohung. bild.de und berliner-kurier.de berichten darüber. Den Hauptstadt-Medien zufolge handelt es sich bei dem Mann auf der Anklagebank um einen äußerlich unscheinbaren Typen, die Frisur zum Pferdeschwanz. André M. soll noch bei seinen Eltern gelebt haben, ehe vor rund einem Jahr die Handschellen klickten. Seitdem sitzt der 32-Jährige in U-Haft.

Der Beschuldigte ist mehrfach vorbestraft, saß bereits im Knast. Im vorliegenden Drohmail-Prozess werden ihm 107 Drohungen angelastet. Laut Staatsanwaltschaft hatte André M. zwischen Dezember 2018 und April 2019 entsprechende Schreiben per E-Mail verschickt. Die Hasstiraden gingen an Politiker, Ämter, Polizeidienststellen, Zeitungen, aber auch an Einkaufszentren. Gerichten drohte er, sie in die Luft zu jagen. Unterzeichnet waren die irren Gewaltphantasien des Neonazis in der Regel mit "NationalSozialistischeOffensive". Auch Schlagersängerin (Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen*) Helene Fischer spielte in André M.s kranker Welt eine Rolle. 

Auch Schlagershow mit Florian Silbereisen im Visier

Schöner Schlagerstar: Helene Fischer.

Die Worte der Generalstaatsanwaltschaft Berlin lassen schaudern. In der Anklage heißt es, André M.s Ziel sei "neben dem Ausleben seines Menschenhasses" auch die "öffentlichkeitswirksame Verbreitung seiner Phantasien von der Vernichtung des kapitalistischen Systems zugunsten einer nationalsozialistischen Ordnung". 

Der 32-Jährige soll auch Helene Fischer bedroht haben. bild.de berichtet, dass André M. den Megastar in einer seiner Hassmails "zum Abschuss freigegeben" haben soll. Auch eine Schlagerveranstaltung (Das sind die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen*) von Florian Silbereisen (38) habe er mit einer Bombe bedroht. Laut berliner-kurier.de soll der irre Neonazi ein Kopfgeld auf die Schlagersängerin ausgesetzt haben. Davon ab soll der Angeklagte auch von der "qualvollen Tötung kleiner Mädchen" phantasiert haben. 

Helene Fischer ist ein Star der Schlagerszene

Der Prozess in Berlin wird am 7. Mai dieses Jahres fortgesetzt. Heftig: Die Verhandlung musste am Dienstag unterbrochen werden. Eine Bombendrohung war eingegangen, möglicherweise abgeschickt von einem ebenfalls rechtsextremistisch gesinnten Freund oder Unterstützer des Beschuldigten. Ein psychologisches Gutachten einer Psychiaterin soll über die Frage der Schuldfähigkeit von André M. entscheiden.

Helene Fischer und Florian Silbereisen waren zehn Jahre das Traumpaar der deutschen Schlagerszene.

Bei der bedrohten Helene Fischer (Alle Informationen über die Schlagerqueen*) handelt es sich um einen Superstar der deutschen Musikszene. Die 35-Jährige mit den russischen Wurzeln wurde mit Schlagern wie "Atemlos durch die Nacht" und "Herzbeben" berühmt. Ihre letzten drei Alben "Für einen Tag", "Farbenspiel" und "Helene Fischer" kletterten allesamt an die Spitze der deutschen Charts. Mit dem Entertainer Florian Silbereisen war sie zehn Jahre liiert, ehe sich das Paar im Dezember 2018 im Guten trennte. Der Entertainer spricht bis heute in den höchsten Tönen über seine Ex.

Große Sorge um einen beliebten Schlagersänger. Der 56-Jährige wurde mit einem Herzinfarkt ins Krankenhaus gebracht. Die Not-OP verlief erfolgreich.

Die italienische Schlagersängerin Rosanna Rocci veröffentlicht dramatische Worte über ihren Seelenzustand. Schlagerfreunde sind in Sorge um die Sängerin.

Florian Silbereisen steht nun ohne Bruder da - DIESER Grund überrascht

Kerstin Ott verrät irres Bier-Geheimnis um Schlagerstar Matthias Reim

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul, Jörg Carstensen (beide dpa / Fotomontage)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare