„Da verkaufe ich lieber CDs“

Schlager: Heino legt sich mit Spotify-Boss an und will den Streaming-Dienst sogar boykottieren

Schlagersänger Heino veröffentlicht seit über 60 Jahren Musik. Aussagen von Spotify-Chef Daniel Ek passen dem 81-Jährigen jetzt gar nicht. Der 81-jährige „Blau blüht der Enzian“-Sänger überlegt sogar seine Musik für sämtliche Streaming-Plattformen zu sperren. 

  • Heino (81) ist einer der bekanntesten deutschen Schlagerstars
  • Der 81-jährige „Blau blüht der Enzian"-Sänger legt sich nun mit Spotify-Boss Daniel Ek an
  • Heino überlegt sogar den Streaming-Dienst komplett zu boykottieren

Bad Münstereifel - Schlagersänger Heino (81) ist mittlerweile eine fixe Größe in der deutschen Musikbranche und Dauergast auf den ganz großen Schlagershows (Das sind die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen). Der „Blau blüht der Enzian“-Sänger ist so berühmt, er braucht nicht mal einen Nachnamen. Nun reagiert der 81-Jährige auf die Aussagen von Spotify-CEO Daniel Ek. Der Streamingdienst steht schon länger in der Kritik seinen Musikern einen lächerlich kleinen Lohn für ihre Musik zu bezahlen. Ek hat nun auf diese Kritik reagiert und sagen wir es mal so: Heino ist nicht glücklich über seine Antwort. 

Zu faul für Streaming-Erfolg? Schlagersänger Heino empfindet die Aussagen vom Spotify-Chef Daniel Ek als respektlos und überlegt sogar seine Musik für Streamingdienste sperren zu lassen

Schlagersänger Heino im Klintsch: Nach Ex-Manger nun Spotify-Chef

Schlagersänger Heino (Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen) muss sich ärgern - schon wieder. Erst kürzlich wurde er von seinem ehemaligen Manager Jan Mewes verklagt. Der Grund: Der Schlagersänger, der mit bürgerlichen Namen Heinz Georg Kramm heißt, hatte sich nach Mewes Meinung verpflichtet im Mai 2020 ein Konzert auf dem Rittergut Ilkendorf im sächsischen Kreis Meißen zu geben und sei dann nicht erschienen. Auch Heinos Ehefrau Hannelore musste vor Gericht aussagen. Ende August will die Richterin ihr Urteil verkünden und entscheiden, ob die Klage von Heinos Manager rechtens war - extratipp.com berichtete.

Schlager: Die besten Fotos von Helene Fischer und Florian Silbereisen

Die Volksmusiksänger Florian Silbereisen und seine Freundin Helene Fischer posieren beim Wiesn Treff 2009.
Die Volksmusiksänger Florian Silbereisen und seine Freundin Helene Fischer posieren beim Wiesn Treff 2009. © Ursula Düren dpa
Leyla (Helene Fischer) in einer Szene der Hamburger "Tatort"-Folge "Der große Schmerz" 2016.
Leyla (Helene Fischer) in einer Szene der Hamburger «Tatort»-Folge «Der große Schmerz» 2016. © Gordon Timpen NDR
Helene Fischer tanzt 2018 auf der Bühne im Berliner Olympiastadion.
Helene Fischer tanzt 2018 auf der Bühne im Berliner Olympiastadion. © Britta Pedersen dpa
Florian Silbereisen steht unter Tränen mit seiner früheren Lebensgefährtin, der Sängerin Helene Fischer, auf der Bühne bei den Schlagerchampions 2019.
Florian Silbereisen steht unter Tränen mit seiner früheren Lebensgefährtin, der Sängerin Helene Fischer, auf der Bühne bei den Schlagerchampions 2019.  © picture alliance/Jens Kalaene/dpa
Bei den Schlagerchampions 2019 flossen viele Tränen bei Florian wegen des Wiedersehens mit Helene.
Bei den Schlagerchampions 2019 flossen viele Tränen bei Florian wegen des Wiedersehens mit Helene. © Henning Kaiser dpa
Helene Fischer tanzt 2018 auf der Bühne im Berliner Olympiastadion in Jeansrock und engem Outfit.
Helene Fischer tanzt 2018 auf der Bühne im Berliner Olympiastadion in Jeansrock und engem Outfit. © Britta Pedersen dpa
Die Sänger Florian Silbereisen und Helene Fischer stehen bei der ARD Fernsehschow „Schlagerbooom 2019“ in der Westfalenhalle auf der Bühne und umarmen sich.
Die Sänger Florian Silbereisen und Helene Fischer stehen bei der ARD Fernsehschow „Schlagerbooom 2019“ in der Westfalenhalle auf der Bühne und umarmen sich. © Henning Kaiser dpa
Helene Fischer küsst ihren damaligen Lebensgefährten Florian Silbereisen am 25.03.2017 bei der ARD-Show „Schlagercountdown - Das große Premierenfest“.
Helene Fischer küsst ihren damaligen Lebensgefährten Florian Silbereisen am 25.03.2017 bei der ARD-Show „Schlagercountdown - Das große Premierenfest“. © Andreas Lander dpa
Entertainer Florian Silbereisen lässt sich einen Kompass und eine Landkarte auf den linken Arm tätowieren. Die Landkarte zeigt Silbereisens Heimat Bayern.
Entertainer Florian Silbereisen lässt sich einen Kompass und eine Landkarte auf den linken Arm tätowieren. Die Landkarte zeigt Silbereisens Heimat Bayern.  © Armin Weigel dpa
Helene Fischer steht bei der ARD Fernsehshow „Schlagerbooom 2019“ in der Westfalenhalle im Leder-Look.
Helene Fischer steht bei der ARD Fernsehshow „Schlagerbooom 2019“ in der Westfalenhalle im Leder-Look. © Henning Kaiser dpa
Helene Fischer schwebt bei der Aufzeichnung der "Helene Fischer Show" mit dem Akrobaten und ihrem späteren Freund Thomas Seitel durch die Luft.
Helene Fischer schwebt bei der Aufzeichnung der «Helene Fischer Show» mit dem Akrobaten und ihrem späteren Freund Thomas Seitel durch die Luft. © Rolf Vennenbernd dpa
elene Fischer singt am 16.11.2017 in Berlin während der 69. Verleihung des Medienpreises Bambi in Overknees.
elene Fischer singt am 16.11.2017 in Berlin während der 69. Verleihung des Medienpreises Bambi in Overknees. © Jörg Carstensen dpa
Der neue Kapitän Max Parger: Florian Silbereisen startet 2019 seine TV-Karriere beim ZDF Traumschiff.
Der neue Kapitän Max Parger: Florian Silbereisen startet 2019 seine TV-Karriere beim ZDF Traumschiff. © Dirk Bartling ZDF
schlagerstar Helene Fischer tritt am 04.07.2015 im Rahmen ihrer „Farbenspiel“-Tournee im Olympiastadion auf.
schlagerstar Helene Fischer tritt am 04.07.2015 im Rahmen ihrer „Farbenspiel“-Tournee im Olympiastadion auf.  © Matthias Balk dpa
Helene Fischer führt am 15.07.2014 beim Empfang der Fußball-Nationalmannschaft in Berlin die Polonäse der Nationalspieler an.
Helene Fischer führt am 15.07.2014 beim Empfang der Fußball-Nationalmannschaft in Berlin die Polonäse der Nationalspieler an.  © Jens Wolf dpa
MDR-Sendung „Die Krone der Volksmusik 2010“ mit Helene Fischer und Michael Wendler.
MDR-Sendung „Die Krone der Volksmusik 2010“ mit Helene Fischer und Michael Wendler. © Jan-Peter Kasper dpa
Florian Silbereisen und seine Freundin Helene Fischer posieren 2009 auf dem 176. Oktoberfest auf der Theresienwiese in München im Hippodrom-Festzelt.
Florian Silbereisen und seine Freundin Helene Fischer posieren 2009 auf dem 176. Oktoberfest auf der Theresienwiese in München im Hippodrom-Festzelt. © Felix Hörhager dpa
Helene Fischer freut sich am Mittwoch (19.09.2007) in Berlin über ihre Auszeichnung mit dem Medienpreis „Goldene Henne“.
Helene Fischer freut sich am Mittwoch (19.09.2007) in Berlin über ihre Auszeichnung mit dem Medienpreis „Goldene Henne“. © Soeren Stache dpa

Nun der nächste Beef: Schlagerstar Heino legt sich nun mit Spotify an. Der „Blau blüht der Enzian“-Sänger regt sich über die Aussagen des CEO des Streaming-Dienstes auf. Der schwedische Unternehmer Daniel Ek (37) hatte in einem Interview mit dem Musikmagazin „Musically“ auf die Kritik von Künstlern reagiert, die der Meinung wären, sie würden über Streaming-Dienste nichts mehr mit ihrer Musik verdienen. Ek dazu: „Man kann nicht alle drei bis vier Jahre mal Musik aufnehmen und denken, dass das ausreicht. Es geht darum, viel Arbeit reinzustecken“. Er hätte das Gefühl, dass diejenigen, die beim Streaming nicht gut abschneiden, überwiegend Leute seien, die Musik so veröffentlichen wollen, wie sie früher veröffentlicht wurde. Die Künstler, die dagegen Erfolg haben, hätten verstanden wie das Streaming-Geschäft läuft (Das sind die beliebtesten Bands, Sänger und Playlists der Musik-App).

Dass der Spotify-Chef mit dieser Aussage den Zorn von vielen Musikern auf sich gezogen hat, ist jetzt nicht allzu verwunderlich. David Crosby (78) twittere zum Beispiel:

Bassist und Gründungsmitglied der Rockband R.E.M. Mike Mills (54) meint:

Auch in Deutschland hagelt es schon länger Kritik seitens der Musikbranche, da die Streaming-Bedingungen selbst für große etablierte Künstler wenig rentablen sind. Und auch deutsche Musiker haben zu Eks Aussage ihre Meinung - Schlagerstar Heino zum Beispiel.

Schlagerstar Heino ist sauer: „Ich lasse mir nicht vorwerfen, dass ich faul gewesen bin“

Heino steht seit über 60 Jahren auf den Bühnen der großen Schlagershows, hat über 20 Studioalben aufgenommen und so ziemlich alle wichtigen Musikpreise abgeräumt. Im Interview mit BILD lässt er seinem Ärger nun freien Lauf. Man merke, dass Herr Ek ein reiner Geschäftsmann sei und kein Künstler. Weiter sagt er:

Ich habe in meinem Leben mehr als 55 Millionen Soloalben verkauft und lasse mir nicht vorwerfen, dass ich faul gewesen wäre oder es bin.

Heino im BILD-Interview

Der Schlagerstar empfinde die Äußerungen von Daniel Ek als anmaßend und respektlos. Heino weiter: „Ich weiß ja nicht, wie aktiv Herr Ek mit 81 noch ist, aber ich plane, noch lange Alben zu veröffentlichen und arbeite an verschiedenen musikalischen Projekten gleichzeitig. Lange Pausen habe ich mir nie gegönnt.“ Aus Protest will die Schlager-Legende bei seinen kommenden Veröffentlichungen Streamingdienste sogar boykottieren: „Aktuell überlegen wir uns, unsere neuen Produktionen künftig für Streaming-Anbieter wie Spotify zu sperren.“ Heino selbst hat 188.344 monatliche Hörer auf Spotify.

Bürgerlicher NameHeinz Georg Kramm
Geboren13. Dezember 1938 (Alter 81 Jahre), Düsseldorf
EhepartnerinnenHannelore Kramm (verh. 1979), Lilo Kramm (verh. 1965–1978), Henriette Heppner (verh. 1959–1962)
KinderPetra Bell, Uwe Kramm
AlbenLiebe Mutter, Schwarz blüht der Enzian, ... und Sehnsucht uns begleitet (Auswahl)
TitelBlau blüht der Enzian, Schwarzbraun ist die Haselnuss, Alte Kameraden

Heino möchte seine hochwertig produzierten Alben nicht bei Herrn Ek verramschen und dafür nur ein paar Cent bekommen. Da veröffentliche er lieber weiter CDs, wie er es immer gemacht habe. Abschließend sagt der Schlagersänger noch: „Wer Heino hören wollte, musste Heino kaufen. Das war unser Konzept, und der Erfolg gab uns recht. Dabei bleiben wir.

Neues aus der Schlagerwelt: Jahrelang hatte Schlagersängerin Anita Hofmann mit Allergien und Hautkrankheiten zu kämpfen. Nun brach die Jüngere der Geschwister Hofmann ihr Schweigen über die schlimme Krankheit und verriet, was ihr Freund damit zu tun hat. Alle Informationen aus der Musikwelt gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com.

Schlagersängerin Kathy Kelly ist Teilnehmerin der diesjährigen „Promi Big Brother“-Staffel. Bereits am vierten Tag sprach sie über ihre Vergangenheit mit der Kelly Family. Dabei brach Kathy Kelly in Tränen aus.

Schlagersänger Olaf „der Flipper“ Malolepski und seine Tochter Pia haben ein enges Verhältnis - so eng, dass sie sich sogar die Bühne teilen und zusammen auf Tour gehen. Nun erzählt die 38-jährige Schlagersängerin Details über die Vater-Tochter-Beziehung und verrät, dass sie ständig unter Beobachtung stünde

Infos zur Autorin

Lisa Klugmayer, Redakteurin bei extratipp.com: Lisa schreibt über Themen aus den Bereichen TV, Stars, Schlager und die Welt der Musik. Egal ob GNTM, Let’s Dance, Promis unter Palmen, Dschungelcamp, die Lombardis oder Billie Eilish – Lisa kennt und liebt die Welt der Unterhaltung. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser/dpa & Fabian Sommer/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare