Grüße aus dem Abenteuerland

Schlager: Hartmut Engler nach Depression und Alkoholproblemen. Wie geht es dem Pur-Sänger heute?

So hoch geflogen, bis der Absturz kam. Wegen Depressionen und Alkoholproblemen musste sich Pur-Frontmann Hartmut Engler in eine Klinik einweisen lassen. Hat der Schlagersänger die dunkle Phase in seinem Leben hinter sich gelassen?

Bietigheim-Bissingen - Seit mehr als 30 Jahren ist Schlagersänger Hartmut Engler (58) mit seiner Band Pur erfolgreich (Schlager: Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten). Dabei erlebten die Musiker einen wahren Höhenflug, nachdem sie das Lied „Lena“ 1991 veröffentlichten.

Hartmut Engler kämpfte sich aus dunkler Phase wieder zurück

Doch im Privaten lief es nicht immer so Rund für Hartmut Engler. 2008 folgte ein Zusammenbruch des Sängers, der gerne über das alltägliche Leben singt. Zeit mal nachzuschauen, wie es dem Schlagersänger heute nach seiner schweren Lebensphase geht.

Schlagersänger Hartmut Engler musste in eine Klinik eingewiesen werden

Mit dem Album „Abenteuerland“ aus dem Jahr 1995, das sich mehr als 2 Millionen Mal verkaufte, haben sich die Musiker aus Baden-Württemberg an die Spitze der bedeutendsten Schlagerbands Deutschlands gesungen (Schlager: Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen). Danach folgte ein Hit nach dem nächsten von Pur mit Frontmann Hartmut Engler. Dem Schlagersänger, der mit seinen Liedern Menschen Mut machen möchte, ging es selbst eine Zeitlang nicht sehr gut.

Zwei gescheiterte Ehen hatte der 58-Jährige bereits hinter sich. Mit seiner Ex-Frau Claudia hat der „Ein graues Haar“-Interpret die beiden Söhne Philipp und Felix. Mit seiner neuen Partnerin, der schweizerischen Sängerin Nubye suchte Hartmut Engler sein Glück, doch nach fünf Jahren Beziehung, trennte sich das Paar 2008. Ein Schicksalsschlag für den ehemaligen Germanistik-Studenten. Der Schlagersänger fiel in ein tiefes Loch. Depressionen folgten, die Hartmut Engler mit Alkohol bekämpfen wollte. Eine Einweisung in eine Klinik wurde unvermeidlich.

So kam der Schlagerstar wieder auf die Beine

In dieser schweren Zeit legte die Band eine Pause ein. So tief unten, gab dem Pur-Sänger seine Schwester Ute den nötigen Halt um sich nach dem Klinikaufenthalt wieder schnell zu erholen.

2019 wurde Pur mit einer Goldenen Kamera in der Kategorie Beste Musik National ausgezeichnet

Für mich war es sehr wichtig, dass Ute für mich da war, als ich aus der Klinik nach Hause kam. Sie hat mir den Rücken frei gehalten und dafür gesorgt, dass ich mich zu Hause weiterentwickeln konnte“, berichtete Hartmut Engler 2015 im Interview (Schlager: Diese Schlagersänger fanden auf tragische Weise den Tod). Seit vielen Jahren ist Ute die gute Seele der Band Pur. Die ältere Schwester putzt und kocht für die Band und scheint der Fels in der Brandung zu sein.

Der Pur-Frontmann Hartmut Engler ist vorsichtiger geworden

Doch 2008 brachte nicht nur schlechtes für das Leben des „Goldene Kamera“-Gewinners. In dem Jahr lernte der Schlagersänger seine Katrin (41) kennen, mit der er heute verlobt ist.

„Wir sind seelenverwandt“, erklärte der Frontmann. Gemeinsam mit ihr hat der Schlagersänger die dunkle Phase in seinem Leben überwunden. „Wenn ich eine depressive Phase habe, stelle ich mich nicht mehr unter diese dunkle Wolke. Ich schaue, ob nicht irgendwo die Sonne etwas durchscheint, und stelle mich dorthin“, erklärt der Musiker seine Strategie gegenüber bild.de. Doch vorsichtig ist Hartmut Engler geworden.

Seit über 12 Jahren ist Hartmut Engler mit seiner Katrin verlobt

Nach über 12 Jahren Verlobung ist nicht sicher ob der Musiker jemals seine Katrin heiraten wird. „Ich habe bereits zwei Ehen hinter mir. Vielleicht ist das Verlobtsein die bessere und glücklichere Art des Zusammenseins“.

Weitere spannende Geschichten aus der Welt des Schlagers finden Sie auf der Themenseite von extratipp.com.

Infos über die Autorin

Annika Schmidt, Redakteurin bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen Schlager und die Welt der Musik. Von Volksmusik, über Hip-Hop oder der coole Sound der Woodstock-Generation, wenn es um Musik geht, ist Annika die Expertin. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Jens Büttner/dpa & Uli Deck/dpa & Thilo Schmülgen/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare