1. extratipp.com
  2. #Schlager

Schlager: Krebsdrama um Gaby Baginsky - nächster Schicksalsschlag für Sängerin

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Philipp Mosthaf

Für Schlagersängerin Gaby Baginsky reißen die schlechten Nachrichten nicht ab. Erst das Corona-Drama um ihre Mutter, nun folgt der nächste Schicksalsschlag für die Sängerin. Gaby Baginsky musste ein geliebtes Familienmitglied beerdigen.

Lesedauer: 2 Minuten

Bad Bentheim, Niedersachsen - Schlagersängerin Gaby Baginsky (66) erlebt seit Beginn der Corona-Krise persönlich schwere Zeiten. Zuerst das Drama um ihre im Altersheim lebende Mutter, nun folgt der nächste schwere Schicksalsschlag. Ein geliebtes Familienmitglied hat den Kampf gegen den Krebs verloren, wie Gaby Baginsky auf Facebook ihren Fans mitteilte.

Schon im Mai sorgte Gaby Baginsky für Aufregung bei ihren Fans und versetzte diese in große Sorge. Der Grund: die Corona-Krise! Die 92-jährige Mutter der Schlagersängerin fühlte sich im Altersheim zu einsam, zu dieser Zeit waren Besuche noch verboten. Die Seniorin war so verzweifelt, dass sie aus dem Fenster springen wollte. Nur der Einsatz der Polizei konnte eine Tragödie verhindern.

Doch damit nicht genug, denn die Schlager-Frohnatur muss nun ganz tapfer sein (Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen). Kater Stuart Little musste eingeschläfert werden, wie Gaby Baginsky auf Facebook berichtet. Zu sehr war der Krebs an den Ohren des Vierbeiners fortgeschritten.

Schlager: Gaby Baginsky - mit dem Comeback kam der Erfolg zurück

Gaby Baginsky war bereits in den 70er-Jahren erfolgreich. Mit dem Song „Häng die Gitarre nicht an den Nagel“ schaffte sie 1975 den Durchbruch in der Schlagerwelt. Es folgten einige Fernsehauftritte in Schlagershow wie der ZDF-Hitparade, der Schlagerparade des SWR sowie der „Goldenen Eins“ der ARD.

Schlagersängerin Gaby Baginsky.
Schlagersängerin Gaby Baginsky erlebt schwere Zeiten. © Daniel Reinhardt/dpa

In den 80ern wurde es etwas ruhiger um die sympathische Sängerin, ehe sie 1993 ihr Comeback in der Musikbranche gab. Ihren größten Erfolg feierte Gaby Baginsky bei den Schlager-Festspielen 1998. Mit ihrem Hit „Männer versteh‘n nur was sie woll‘n“ landete sie auf dem ersten Platz und gewann die „Goldene Muse“.

In den letzten Jahren wurde es ruhiger um Gaby Baginsky. Und so konnte sich die Katzenliebhaberin um ihre vielen Vierbeiner kümmern. Doch für Kater Stuart Little kam nun jede Hilfe zu spät. Anfang August musste die Schlagersängerin das Familienmitglied einschläfern lassen.

Schlager: Kater von Gaby Baginsky wird von Krebs dahingerafft

Mit bewegenden Worten wendete sich Gaby Baginsky an die Schlagerfans: „Leider hat unser Stuat Little heute den Kampf gegen den Krebs verloren. Unsere Ärztin hat alles versucht, hat den Krebs an den Ohren wegoperiert [...] Der Krebs hat weiter gewuchert und den Hals befallen. So blieb mir der schwere Gang mit ihm nicht erspart. Ich bin bis zum letzten Atemzug bei ihm geblieben.“

Gaby Baginsky gibt auch einen Einblick in ihrer Gedankenwelt: „Ich bin todunglücklich, aber hoffe, dass er nun über die Regenbogenbrücke gegangen ist, wo seine eher gegangenen Freunde ihn erwartet haben. Ich werde ihn nie vergessen, denn er war ein ganz lieber und freundlicher Kater.“ Die Schlagersängerin wird sicherlich die schönen Momente mit ihrem Kater in Erinnerung behalten.

Schlager: Alle Informationen aus der Musikwelt gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com.

Über den Autor

Philipp Mosthaf, Redakteur bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV, Stars, Schlager und die Welt der Musik. Egal ob Let‘s Dance, Dschungelcamp, Florian Silbereisen oder Michael Jackson – Philipp Mosthaf hat eine Leidenschaft für Unterhaltung und Trash-TV. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Auch interessant

Kommentare