1. extratipp.com
  2. #Schlager

Für die Kelly Family gab Kathy ihre Klassik-Karriere auf - „Hat mir sehr, sehr wehgetan“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klugmayer

Kathy Kelly am 26.03 zu Gast in der MDR-Talkshow „Riverboat“ (Fotomontage)
Kelly-Family statt Geigen-Unterrricht: Das hat Kathy damals schwer getroffen © Screenshot MDR/Riverboat

Emotionale Worte von Kathy Kelly: Zu Gast beim MDR-Riverboat erzählt die Schlagersängerin, wie weh es ihr damals tat ihre klassische Ausbildung für die Kelly-Family aufzugeben.

Leipzig - Kim Fisher (51) und Gastmoderator Sven Lorig (49) laden wieder zum Riverboat-Talk ein und die Promis folgen. Diesmal mit dabei sind unter anderem die Ehrlich Brothers und Schlager-Star Kathy Kelly (58). Letztere berührte die TV-Zuschauer mit ihrer tragischen Familiengeschichte und dem Geständnis, dass es damals sehr schwer für sie war, ihre klassische Ausbildung aufzugeben.

Kelly-Family: Privatleben von Traurigkeit und Verzicht geprägt

Die „Kelly Family“-Mitglieder (Alle Informationen über die „An Angel“-Band aus Irland) waren DIE Superstars der 90er. Die Familienband mit irischen Wurzeln prägte die Musikszene wie kaum eine andere: Ausverkaufte Tourneen, zahlreiche Musikpreise, kreischende Fans, wo immer sie hingingen und zahlreiche Auftritte in den größten Schlagershows.

++Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.++

Doch abseits der großen Bühnen musste die Schlager-Familie einige Schicksalsschläge verkraften. Außerdem war das Musikanten-Leben nicht ganz so romantisch, wie immer dargestellt und die Kelly-Kinder mussten auf einiges verzichten. Maite Kelly (41) gab‘ erst kürzlich zu, dass ihre Familienband nie wirklich „ihr Ding“ war (extratipp.com berichtete).

Nun enthüllt auch Kathy Kelly (13.777 monatliche Hörer*innen auf Spotify) ein paar unschöne Dinge aus ihrer Kindheit. Sie musste ihre Klassik-Karriere für die Familienband aufgeben. Bei der MDR-Talkshow „Riverboat“ erzählt sie, wie schwer ihr diese Entscheidung damals fiel.

Kelly-Family oder Klassik: Kathy spricht über die schwere Entscheidung

„Geige aufzugeben hat mir sehr, sehr wehgetan“, offenbart Kathy Kelly bei „Riverboat“. Sie habe das Instrument über alles geliebt. Doch damals war es eine Entweder-Oder-Entscheidung: Ihr Klassik-Studium oder die Kelly-Family. Wie wir alle wissen, hat sich die Schlagersängerin (Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten) für ihre Familienband entschieden. „Aber das war sehr schwer für mich“, so die Schlagersängerin.

Schon mit neun Jahren lernte Kathy Kelly das Geige- und Klavierspielen. Als 16-Jährige bekam sie Geigenunterricht in Wien und bekam regelmäßig Ballettunterricht.

Kathy Kelly am 26.03 zu Gast in der MDR-Talkshow „Riverboat“
Kathy Kelly über ihre Vergangenheit in der Kelly-Family © Screenshot MDR/Riverboat

Doch ganz hat sie ihre Liebe zur klassischem Musik nie verloren. Vor 20 Jahren hat sie wieder angefangen, klassische Musik zu studieren und musiziert heute wieder mit ihrem damaligen Geigenlehrer. Ihm hat sie auch ihre neue Klassik-CD mit Startenor Jay Alexander geschickt, wie sie in der MDR-Talkshow erzählt.

Klingt so, als hätte Kathy Kelly doch noch ihren Weg gefunden und den Spagat zwischen Kelly-Family und eigener klassischer Musik gut gemeistert.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Auch interessant

Kommentare