Frankensteins Verwandte

Schlager: Frank Zander will Grusel-Film drehen

Vor über 30 Jahren sag Kult-Schlagerstar Frank Zander über den „Ur-Ur-Enkel von Frankenstein“. Jetzt möchte der 78-Jährige am liebsten selbst zum „Ur-Ur-Enkel von Frankenstein“ werden und einen Horrorfilm produzieren.

  • Frank Zander ist einer der beliebtesten Schlagerstars Deutschlands
  • Der Schlagerstar feierte mit „Hier kommt Kurt“ große Erfolge
  • Frank Zander möchte ein Horrorfilm drehen

Berlin - Seit den 70er Jahren gehört Frank Zander (78) zu den beliebtesten Schlagersängern Deutschlands. Mit seinem Kult-Hit (Schlager: Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten) „Hier kommt Kurt“, den der 78-Jährige 1989 unter die Leute brachte, hat er sich musikalisch unsterblich gemacht. Auf Spotify (Spotify: Die beliebtesten Bands, Sänger und Playlists der Musik-App) hat Frank Zander mehr als 115.000 Hörer monatlich.

Frank Zander möchte der „Ur-Ur-Enkel“ von Frankenstein werden

Zu Beginn seiner Karriere startete der Schlagersänger mit dem Hit „Der Ur-Ur-Enkel von Frankenstein“ (Schlager:Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen) von 1975 durch. Das Lied landete auf Platz eins der österreichischen Charts. Einen Hang zum Gruseligen scheint Frank Zander auch heute noch zu haben. Der 78-Jährige verriet, welches „angsteinflößende“ Projekt er umsetzten möchte.

Kult-Schlagersänger Frank Zander lässt sich nicht unterkriegen

Besonders viele Schlagzeilen hat der Berliner in letzter Zeit durch seine Wohnsituation produziert. Der Schlagersänger befindet sich in einem Streit mit seinem Vermieter, der das Haus in dem Frank Zander seit 52 Jahren wohnt, renovieren will.

NameFrank Kurt Zander
Geboren 4. Februar 1942 (Alter 78 Jahre), Berlin
EhepartnerinEvi Zander (verh. 1968)
KinderMarcus Zander

Wie extratipp.com berichtete, hat der Kult-Musiker Sorgen, dass das Vorgehen des Hausbesitzers ein Vorwand ist, um ihn und die übrigen Mieter aus der Wohnung zu ekeln. Doch davon lässt sich Frank Zander (Schlager: Diese Schlagersänger fanden auf tragische Weise den Tod) nicht runterziehen. Der 78-Jährige blickt positiv in die Zukunft und möchte gerne noch ein spektakuläres Projekt umsetzten.

Der Schlagerstar setzt sich mit ernsthafteren Themen auseinander

Trotz der vielen Pläne, möchte Frank Zander weiterhin an Weihnachten für die Berliner Obdachlosen da sein. Jedes Jahr seit 1995 lädt der Sänger mit der rauen Stimme rund 3000 Obdachlose und Bedürftige zu einem Festessen ein. Auf seinem letzten Album „Urgestein“, das Frank Zander 2019 veröffentlichte, setzte sich der Vater eines Sohnes auch musikalisch mit ernsthafteren Themen auseinander.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

B.Z. Kulturpreis 👍🍻

Ein Beitrag geteilt von Frank Zander (@frankzander_berlin) am

„Es muss erst schmerzen bevor sich der Mensch verändert“, sagte Frank Zander im Interview mit schlager.de über das Lied mit dem Titel „Muss es erst zu richtig weh tun“. Das würde man auch daran erkennen, wie die Menschen mit dem Klimawandel umgehen. Vor dem klimatischen Wandel kann man Angst haben, doch Frank Zander möchte seine Fans auf eine angenehmere Weise zum Gruseln bringen. Der Schlagerstar möchte gerne einen Horrorfilm drehen.

Frank Zander, bald der „Der Ur-Ur-Enkel von Frankenstein“ ?

Der Schlagerstar ist Fan des Film-Klassikers „Tanz der Vampire“ und würde gerne selber ein Horrorfilm auf die Beine stellen. „Ein großer Wunsch, aber das wird nie passieren, ein Gruselfilm drehen, oder zumindest dabei sein“, plauderte Frank Zander aus. Dabei würde er auch gerne einen zerstreuten Professor spielen, da diese Rolle ihm gut liegen würde. Ausflüge in die Schauspielerei hat Frank Zander schon öfters unternommen.

In dem Film „Ich war noch niemals in New York“ spielte Frank Zander 2019 die Rolle eines Lastwagenfahrers. Bisher ist das Projekt nur ein Wunsch von Frank Zander, doch ganz auszuschließen ist es nicht, dass der Kult-Musiker irgendwann mal zu seinem Gruselfilm kommt. Der 78-Jährige weiß, wie professionell man heute mit einer Handykamera Filme produzieren kann, erzählte er im Interview. Vielleicht ein Projekt, das der Schlagerstar in Eigenregie umsetzten wird.

Weitere interessante Artikel zum Thema Schlager finden Sie auf der Themenseite.

Infos über die Autorin

Annika Schmidt, Redakteurin bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen Schlager und die Welt der Musik. Von Volksmusik, über HipHop oder der coole Sound der Woodstook-Generation, wenn es um Musik geht, ist Annika die Expertin. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram Frank Zander & Martin Gerten/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare