1. extratipp.com
  2. Schlager

Fantasy covern „Wovon träumst du denn“ - Original wurde von Thomas Anders gesungen

Erstellt:

Kommentare

Modern Talking: Dieter Bohlen & Thomas Anders in der Berliner Max-Schmeling-Halle am 11.05.1998. Fantasy beim JUZI Open Air 2021 in Strass im Zillertal. Österreich, 14.08.2021 (Fotomontage)
Fantasy covern jetzt „Wovon träumst du denn“. Das Original stammt aus der Feder von Dieter Bohlen und wurde von Thomas Anders gesungen. (Fotomontage) © IMAGO/BRIGANI-ART & IMAGO/Future Image

Das Schlager-Duo Fantasy covern jetzt „Wovon träumst du denn“. Das Original stammt aus der Feder von Dieter Bohlen und wurde von Thomas Anders gesungen.

Fantasy ist zurück und sie covern den Hit “Wovon träumst du denn“ von Thomas Anders. Das Schlager-Duo kommt aus Nordrhein-Westfalen und besteht aus Martin Hein und Freddy März. Hein war ursprünglich Konstruktionsmechaniker und startete 1990 seine Musikkariere. Über die Produktionsfirma lernte er März kennen und die beiden beschlossen, sich als Band zusammen zu tun. Ihren Durchbruch hatten die beiden als Vorband von Andrea Berg. Seitdem haben sie einige Alben veröffentlicht.

„Wovon träumst du denn (in seinen Armen)?“ ist fast 40 Jahre alt

Jetzt haben sich Martin Hein und Freddy März an ein neues großes Projekt gewagt. Die beiden haben „Wovon träumst du denn“ gecovert, das ursprünglich von Thomas Anders veröffentlicht worden ist. Das Lied „Wovon träumst du denn (in seinen Armen)?“ kam bereits vor 39 Jahren heraus. Es wurde von Dieter Bohlen geschrieben. Durch Dieter Bohlen wurde auch damals schon für den Song sehr viel Werbung gemacht und er kam groß raus. 

Fantasy bringt „Wovon träumst du denn“ mit passendem Video heraus

Die neu aufgenommene Single von Martin Hein und Freddy März kommt am 14.01.2022 heraus. Und das zugehörige Video wird um 17 Uhr auf dem „Ich find Schlager toll“-Kanal veröffentlicht. Das die beiden ausgerechnet dieses Lied covern ist nicht unbedingt ein Zufall – denn Fantasy hat schon einmal zusammen mit Dieter Bohlen an einem Projekt gearbeitet. Sie produzierten gemeinsam mit dem Pop-Titan das Album „Freudensprünge“.

Auch interessant

Kommentare