1. extratipp.com
  2. #Schlager

Schlager: Schöner Abschied vom Fernsehballett? Fans sind stocksauer auf ARD

Erstellt:

Von: Lisa Klugmayer

Nach 58 Jahren verabschiedet sich das deutsche Fernsehballett. Ross Antony und die ARD wollten deswegen eine gebührende Abschiedsparty mit vielen Schlagerstars wie Beatrice Egli feiern. Das ging allerdings richtig schief.

Leipzig - Das deutsche Fernsehballett war ein großes Stück Fernsehgeschichte. Ross Antony (46, Die Karriere von Ross Antony: Von Bro'Sis zum erfolgreichen TV-Moderator) verabschiedete die TV-Institution am vergangenen Samstag (31.10) mit der Sendung „Das Deutsche Fernsehballett - Die große Show zum Abschied“. Eigentlich sollte es ein gebührender Abschied mit hochkarätiger Gästeliste werden. Doch die Fernsehballett-Fans waren gar nicht begeistert.

Schlagerstars verabschieden das deutsche Fernsehballett

Lange Beine, tollte Kostüme und einmalige Choreografien: Das war das deutsche Fernsehballett. War. Weil die Auftragslage einen Fortbestand des Ensembles nicht mehr ermöglicht, mussten sich Fans am Samstag von den beliebten Tänzern verabschieden. „Die Zeiten haben sich geändert. Die ganzen großen Shows mit Ballett gibt es nicht mehr“, erklärte der Geschäftsführer Peter Wolf gegenüber stern.de. Nur noch der Sender MDR sei bereit gewesen, für das Ensemble zu bezahlen.

Das Deutsche Fernsehballett - Die große Show zum Abschied. Aufzeichnung am 24.10.2020 in der Media City Leipzig
Der letzte Cancan: Das deutsche Fernsehballett verabschiedet sich © Tom Schulze/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/obs

Schlagersänger Ross Antony wollte das Fernsehballett auf würdige Weise verabschieden und hat sich dementsprechend viel vorgenommen. Schlagerstar Beatrice Egli (32), Michelle (48, Alles über die berühmte Schlagersängerin und Ex von Matthias Reim), Newcomer Julian Reim (24) und die Volksmusiker von Voxxclub waren eingeladen und haben ihre Hits zum Besten gegeben. Und auch Emöke Pöstenyi (78), langjährige Solotänzerin und Choreographin des Balletts, wird sich von ihrem Ensemble verabschieden.

Das deutsche Fernsehballett: Zum Abschied ein Cancan - und heftige Kritik

Klingt doch alles sehr vielversprechend. Doch TV-Fans waren nicht begeistert von der Abschiedsshow des deutschen Fernsehballetts - ganz im Gegenteil. Laut zahlreichen Tweets von verärgerten Usern soll das Ensemble nicht wirklich im Mittelpunkt gestanden haben.

Ein weiterer Kritikpunkt: Der letzte Tanz des Balletts - oder viel mehr der Schnitt der Regie. Der soll stark gekürzt worden sein und Augenmerk lag laut Fan-Kritik auch nicht auf den Tänzern, sondern auf dem Fernsehgästen. Außerdem war das Ballett oftmals gar nicht auf der Bühne - wie zum Beispiel bei beiden Auftritten von Schlagerstar Michelle. Auch beim Auftritt von Linda Hesse (33, 29.537 monatliche Hörer auf Spotify) suchte man die berühmten Balletttänzer vergeblich.

Ob die Kritik an Ross Antony und „Das Deutsche Fernsehballett - Die große Show zum Abschied“ berechtigt ist oder nicht. Über eine Sache sind sich alle einig: Es ist schade, dass die tollen Choreographien des Berliner Ensembles nun endgültig der Vergangenheit angehören.

Schlager: Alle Informationen aus der Musikwelt gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com.

Auch interessant

Kommentare