1. extratipp.com
  2. #Schlager

Das tragische Ende von Andrea Jürgens - Sie starb mit gebrochenem Herzen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Chiara Kaldenbach

Das tragische Ende von Andrea Jürgens - Sie starb mit gebrochenem Herzen (Fotomontage)
Das tragische Ende von Andrea Jürgens - Sie starb mit gebrochenem Herzen (Fotomontage) © dpa | Jörg Carstensen, IMAGO / Niehoff

Andrea Jürgens starb nicht nur viel zu früh, sondern auch mit gebrochenem Herzen. Eine Freundin der Schlagersängerin enthüllt eine erschreckende Geschichte über eine unerwiderte Liebe bis in den Tod.

Recklinghausen - Andrea Jürgens (†50) Tod bewegt ihre Fans auch noch vier Jahre später. Mit gerade einmal 50 Jahren starb die Schlagersängerin 2017 an einem akuten Nierenversagen. Wie traurig das Schicksal des Kinderstars wirklich war, kommt allerdings erst nach ihrem Tod ans Licht. Ihre letzten Stunden verbrachte Jürgens demnach mit ihrer großen Liebe. Doch der Mann, der ihre Hand im Sterben hielt, liebte eigentlich eine andere Frau (Mehr Schlagergeschichten gibt es auf der Themenseite).

Schlager: Andrea Jürgens stirbt mit gebrochenem Herzen

Andrea Jürgens
Schlager: Andrea Jürgens stirbt mit gebrochenem Herzen  © Jörg Carstensen

Andrea Jürgens starb mit einem gebrochenen Herzen. Jahrelang kämpfte die Sängerin um ihre große Liebe - vergeblich. Erhard Große (61) lässt 14 Jahre Beziehung hinter sich. Der Grund: Er liebt eine andere Frau. Genauer gesagt eine Polin mit roten Haaren, „Sehr weiblich (...) Sie hatte es ihm angetan“, packt Andreas Freundin bei schlager.de über seine Neue aus, die er im Tennisclub kennengelernt haben soll (Lesen Sie auch: Ehekrieg, Herzschmerz und Scheidung: Bei diesen Schlagerstars zerbrach die Liebe).

Andrea Jürgens
Andrea Jürgens galt als großer Kinderstar © Werner Schilling

Andreas Welt zerbrach mit der Trennung. Doch sie gibt nicht auf. 14 Jahre will Andrea nicht einfach hinter sich lassen. Sie hält sich fest an der Vergangenheit, während ihre große Liebe in die Zukunft mit seiner Neuen blickt. Ihre damalige Freundin erinnert sich an den Schmerz, den Andrea empfand. Bei schlager.de erzählt sie: „Sie war fix und fertig. Trotzdem hielt sie den Kontakt. Wenn er ihr im Haus half, keimte neue Hoffnung auf: Er kommt zurück … für immer!“ Doch ihr geliebter Erhard kehrte nie zurück, sondern verließ die „Und dabei liebe ich euch beide“-Sängerin. Bis heute kann sich ihre Freundin an das Schluchzen am Telefon erinnern: „Er ist weg! Er ist weg!‘“

Schlager: Andrea Jürgens große Liebe mit seiner neuen auf Beerdigung

Andrea Jürgens 1992
Schlager: Andrea Jürgens große Liebe mit seiner neuen auf Beerdigung  © Hubert Link

Nichtsdestotrotz hielt ihre große Liebe ihre Hand im Sterben. Die damals 50-Jährige stirbt nach einem akuten Nierenversagen im Jahr 2017 (Diese Schlagersänger fanden auf tragische Weise den Tod). Zuvor diagnostizierten Ärzte bei der Schlagersängerin Hepatitis B. „Ich saß an ihrem Bett, streichelte ihr Gesicht und hielt ihre Hand. Da hörte ihr Herz auf zu schlagen“, erinnert sich ihr letzter Vertrauter und große Liebe Erhard.

Eine traurige Liebesgeschichte, die kaum dramatischer sein könnte. Umso entsetzlicher findet es Andreas Freundin, dass Erhard seine neue Freundin mit zu Beerdigung brachte: „Pietätlos und demütigend!“, findet sie.

Fest steht: Ob richtig, oder falsch: Es bleibt zu hoffen, dass Andrea Jürgens nun ihren Frieden gefunden hat.

Auch interessant: Jürgen Drews trauert um Schlager-Legende (†51): Seinen größten Malle-Hit schrieb er, ohne je dort gewesen zu sein*

* tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare