1. extratipp.com
  2. Schlager

Schlager: Carmen Nebel über ihr TV-Ende - Es wird „sehr emotional“

Erstellt:

Von: Annika Schmidt

Kommentare

Der Abschied der Schlager- und Volksmusik-Show rückt für Moderatorin Carmen Nebel näher. Die 64-Jährige hat sich über das Ende ihrer Show geäußert und verrät, was der „Fernsehliebling der DDR“ danach geplant hat.

Riesa, Sachsen - Seit 2004 begrüßt die Moderatorin Carmen Nebel (64) ihre Zuschauer in der Musik-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“. Etliche Stars aus Schlager und Volksmusik gaben sich bei der 64-Jährige die Klinke in die Hand.

Carmen Nebel in einer TV-Show
Carmen Nebel wird dem Fernsehen nicht ganz den Rücken kehren © Gerald Matzka/dpa

Nächstes Jahr soll Schluss sein mit der Kult-Sendung. Für Carmen Nebel ist dies, das Ende einer wichtigen Phase in ihrem Leben. Die Mutter eines Sohnes weiß jetzt schon - „es wird wahrscheinlich sehr emotional werden“.

ZDF stellt Schlager- und Volksmusik-Show trotz guter Einschaltqouten ein

Für einen TV-Moderator ist es das größte, eine Sendung mit dem eigenen Namen zu haben. Für Carmen Nebel ging dieser Wunsch mit ihrer Samstagabend-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ in Erfüllung, die die 64-Jährige zudem noch selbst produziert (TV: Das sind die erfolgreichsten TV-Moderatoren Deutschlands). Doch der Zeitpunkt des Abschieds rückt immer näher. „Abschiede mag ich so gar nicht. Das ist so, seit ich denken kann. Aber sie gehören zum Leben“, erklärt die Lehrerin für Deutsch und Englisch.

Nach 15 Jahren will das ZDF die Sendung, die dreimal jährlich über die Bildschirme flimmerte, einstellen. Dabei fährt die Show immer noch gute Einschaltquoten ein. Die letzte Sendung verfolgten rund 3,18 Millionen Zuschauer laut qoutenmeter.de. Für Carmen Nebel aber kein Problem. „Nach 25 Jahren Samstagabend-Live-Unterhaltung und über 40 Jahren Fernsehen freue ich mich auf ein anderes Tempo und eine andere Dosis TV in meinem Leben. Für mich ist das der perfekte Plan“, erklärte die 64-Jährige letztes Jahr bild.de. Doch nun, wo der Tag näher rückt, werden die Worte von Carmen Nebel emotionaler.

Abschied für Carmen Nebel von TV-Show und Wegbegleitern

Die Moderatorin für Schlager und Volksmusik-Shows verabschiedet sich nicht nur von ihrer Sendung, sondern auch von zahlreichen Menschen, die jahrelang hinter den Kulissen mitgewirkt haben (TV: Das sind die besten Fernsehsendungen im deutschen Fernsehen - Sender, Einschaltquoten und Moderatoren).

Carmen Nebel sitzt neben Andrea Berg in einer TV-Show
Die größten Volksmusik- und Schlagerstars waren bei Camen Nebel zu Gast. Hier mit Andrea Berg. © Screenshot Instagram Carmen Nebel

„Da es auch ein Abschied von ganz vielen wunderbaren Wegbegleitern ist, wird es wahrscheinlich sehr emotional werden“, befürchtet die Sächsin gegenüber superillu.de. Am 19. September wird die vorletzte Ausgabe von „Willkommen bei Carmen Nebel“ aus dem Sächsischen Riesa ausgestrahlt. Im Frühjahr soll dann das große Finale stattfinden.

So geht es weiter mit der Moderatorin für Schlager- und Volksmusik-Shows

Nach dem Aus ihrer Sendung, wird es dem „Fernsehliebling der DDR" sicherlich nicht langweilig werden. Privat ist Carmen Nebel glücklich mit Norbert Endlich liiert, der Vater von Schlagersängerin Ella Endlich (36) (Schlager: Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten).

Seit Jahren engagiert sich Carmen Nebel für soziale Projekte. In den vergangenen zehn Jahren kamen im Rahmen der jährlichen Spendengala der Moderatorin über 35 Millionen Euro für die Deutsche Krebshilfe zusammen. Da möchte die Kult-Moderatorin anknüpfen und weiterhin TV-Shows präsentieren, die Geld für Gutes sammeln.

Weitere spannende Geschichten aus der Welt des Schlagers finden Sie auf der Themenseite von extratipp.com.

Infos über die Autorin

Annika Schmidt, Redakteurin bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen Schlager und die Welt der Musik. Von Volksmusik, über Hip-Hop oder der coole Sound der Woodstock-Generation, wenn es um Musik geht, ist Annika die Expertin. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Auch interessant

Kommentare