Sängerin gibt Statement ab

Schlager: Beatrice Egli äußert sich via Instagram zu ihrem Kroatien-Konzert - „Ich verstehe all eure Bedenken“

Beatrice Egli ist eine der wohl populärsten Sängerinnen im deutschsprachigen Raum. Vor Kurzem kündigte die DSDS-Siegerin eine große Überraschung an - erntete dafür jedoch haufenweise Kritik. Nun äußerte sich der Schlagerstar zu den negativen Reaktionen.

Pfäffikon, Schweiz - Spätestens seit ihrem Sieg bei „Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) im Jahr 2013 ist Beatrice Egli (31) nicht mehr aus der Schlager-Branche wegzudenken. Jährlich begeistert die Musikerin zahlreiche Fans und ist regelmäßig auf den Bühnen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz zu sehen (Das sind die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten) Vor allem während der Corona-Krise vermissten Fans die Auftritte der 31-Jährigen und hofften auf neue Konzerttermine.

Beatrice Egli zählt bereits seit Jahren zur absoluten Top-Liga des deutschen Schlagers (Fotomontage)

Als es dann endlich so weit war, fielen die Reaktionen der Schlager-Hörer jedoch alles andere als gut aus. Auf die Ankündigung eines Konzerts brach ein regelrechter Shitstorm über die Sängerin herein, woraufhin sie sich nun zu dem Eklat äußerte.

Darum handelt es sich Beatrice Eglis Konzert-Skandal

Aktuell geht es rund im beruflichen Leben von Beatrice Egli. Erst vor Kurzem wechselte die Sängerin ihr Management und kündigte im Zuge dessen sogleich ihr Best-Of-Album „Bunt" an. Auch die gebürtige Schweizerin musste während des Corona-Lockdowns zurückstecken, gibt dafür aber jetzt volle Power. Auch ein Release-Konzert wurde direkt geplant - und das nirgendwo anders als in Kroatien (Das sind die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen).

„Kommt mit auf eine bunte Reise und feiert mit meiner Band und mir ein einzigartiges Konzert in einer wunderschönen Bucht in Kroatien“, schrieb die Sängerin vor Kurzem in einem mittlerweile gelöschten Facebook-Post. Stattfinden soll das „exklusive Open-Air-Konzert zum neuen Album“ Anfang Oktober. Wer dabei sein möchte, kann eine Fanreise buchen (3 Nächte = 1000 Euro) - maximal 350 Personen sind zugelassen.

Statt mit Freude und Aufregung reagierten Beatrice Eglis Anhänger daraufhin jedoch mit Wut. „Die Fans warten seit Monaten auf Ersatztermine für die Zuhaus-Tour, immerhin haben wir viel Geld für die Karten bezahlt....und dann kommt so eine Ankündigung?“, beschwerte sich eine Userin. In einem anderen Kommentar heißt es: „Wie bitte? Jetzt in Corona-Zeiten so kurzfristig nach Kroatien? Und wer soll das bitte bezahlen? Einfach nur Kohle machen, wo‘s geht!“ 

Das sagt Schlagerstar Beatrice Egli nun zu den negativen Reaktionen ihrer Fans

Aufgrund der vielen negativen Reaktionen äußerte sich Beatrice Egli nun ausführlich zu dem Konzert-Skandal. Dabei richtete sich die DSDS-Gewinnerin via Instagram an ihre Fans, versicherte: „Ich habe all eure Kommentare zu dem geplanten Konzert in Kroatien gelesen und mir sehr zu Herzen genommen.“ Sie verstehe die Bedenken und Sorgen ihrer Follower, allerdings unterliege diese Fanreise selbstverständlich einem ganz klaren Hygieneplan. Der Schlagerstar wolle zeigen, dass man auch mit Abstand „eine Menge Spaß haben und gemeinsam einzigartige Momente erleben könne".

Zudem ginge es darum, neue Möglichkeiten zu finden, die Veranstaltungsbranche am Leben zu erhalten sowie stetig Jobs für Veranstalter, Musiker, Lichtdesigner, Tontechniker, Einlasspersonal und Securityleute zu schaffen. Bis wieder „Normalität“ einkehrt, freue sich Beatrice Egli ihren Worten zufolge über jeden kleinen Hoffnungsschimmer, jede Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Fans Musik zu machen - „Denn das ist es, wofür mein Herz schlägt.“

Schlager: Alle Informationen aus der Musikwelt gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com.

Helena Zacher, Redakteurin bei extratipp.com

Helena Zacher, Redakteurin bei extratipp.com, ist auf die Themen Schlager und Musik spezialisiert und interessiert sich für alles rund um die Welt der Promis - Dabei ist es egal, ob es sich um Michael Jackson, Helene Fischer oder Britney Spears handelt. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © SWR - Das Erste & Jan Woitas & /obs/picture alliance & Screenshot Instagram

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare