1. extratipp.com
  2. Schlager

Bernhardt Brink kündigt sich bei „Schlager des Monats“ selbst an und wird verspottet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Chiara Kaldenbach

Bernhard Brink spricht ins Mikro
Bernhardt Brink kündigt sich bei „Schlager des Monats“selbst an  © Imago

Bernhard Brink kündigt sich bei „Schlager des Monats“ im September 2021 selbst an und wird dafür von Twitter verspottet.

Köln - Bernhard Brink (69) steht seit über 40 Jahren auf der Bühne. Trotzdem muss der Schlagermoderator von „Die Schlager des Monats“ sich nun selbst ankündigen. Natürlich wird Twitter auf diese Situation umgehend aufmerksam und amüsiert sich über den Moderator.

„Schlager der Hölle“, nennt ein Twitter User Bernhard Brinks Show
Ein Twitter-User verspottet Bernhard Brink, nachdem er sich bei „Schlager des Monats“ selbst ankündigt © Screenshot Twitter

Jeden Monat präsentiert Schlagermoderator Bernhard Brink „Die Schlager des Monats“ im MDR. Für Schlagerfans ein echtes Highlight. Der beliebte Sänger stellt hier nämlich über eine Stunde die Schlagercharts vor. So auch wieder im Oktober, rückläufig für den Monat September.

Bernhard Brink und Musikexperte Mathias Giloth sitzen im Studio und schauen in die Kamera
Bernhard Brink kündigt sich bei „Schlager des Monats“ selbst an © Mediathek MDR 8.10.2021 Schlager des Monats

Wie jeden Monat sehen Zuschauer gleich alle ihre Schlager-Lieblinge in einer Sendung: Von Matthias Reim, Anna-Carina Woitschack, Kerstin Ott oder auch Beatrice Egli, bietet die Sendung einen Rundgang in der aktuellen Schlagerwelt. Aber natürlich darf einer nicht fehlen: und das ist der Moderator selbst, Bernhard Brink.

„Ich habe mir erlaubt aus gegebenen Anlass eine Sonderedition zu machen als Schlagertitan mit großen Hits“, beginnt Brink Musikexperte Mathias Giloth zu erzählen. „‘Ich habe dir nie den Himmel versprochen‘, zum ersten Mal von einem Mann gesungen, achten Sie drauf, wer es ist“, kündigt sich Brink selbst an, bevor ein Auftritt aus der Vergangenheit gezeigt wird. Ein Twitter-User fällt seine Selbstankündigung sofort auf und ergänzt: „Schlager aus der Hölle“. Lesen Sie auch: „Hat er nur ein Hemd?“: Fan möchte für Bernhard Brink Spenden sammeln

Auch interessant

Kommentare