Volks-Rock ‘n‘ Roller undercover

Als Forrest Gump verkleidet: Andreas Gabalier spielt Spontan-Konzert am Wörthersee

Der Schlagersänger und Volksmusiker Andreas Gabalier steht am Wörthersee, daneben ein Screenshot seines Undercover-Konzerts (Fotomontage)
+
Am Wörthersee spielte Andreas Gabalier am Samstag ein spontanes Konzert - als Forrest Gump verkleidet (Fotomontage)
  • Jonas Erbas
    VonJonas Erbas
    schließen

Am Ufer des idyllischen Wörthersees steht plötzlich ein als Forrest Gump verkleideter Mann mit Gitarre und gibt ein spontanes Konzert. Schnell wird klar: Bei dem vorgeblichen Straßenmusiker handelt es sich um niemand Geringeren als Schlagerstar und Volks-Rock‘n‘Roller Andreas Gabalier.

Velden am Wörthersee - „Wenn der Forrest Gump nicht mehr laufen kann, ist es Liebe, ist es Leben“, schmettert Volks-Rock‘n‘Roller Andreas Gabalier (36) in seinem neusten Hit „Liebeleben“. Die US-amerikanische Film- und Romanfigur, die der Schlagerstar in der Liedzeile besingt, ist weltbekannt: Forrest Gump stammt aus dem Süden der USA und stolpert im Laufe seiner emotionalen Lebensgeschichte durch die wichtigsten Etappen der jüngeren US-Historie. Irgendwann beginnt der untypische Held zu laufen - und das ohne Ziel. Er läuft und läuft und läuft - und landet 2021 schließlich am Wörthersee? Zumindest fast: Unter der langen Mähne, der roten Cap und dem Rauschebart steckt nämlich niemand Geringeres als Andreas Gabalier - eine tolle Überraschung!

Nach und nach kam unter dem Kostüm von Forrest Gump der Volks-Rock‘n‘Roller höchstpersönlich hervor: Andreas Gabalier spielte in der Bucht des Wörthersees ein Spontan-Konzert

Schlager: Andreas Gabalier gibt als Forrest Gump verkleidet spontanes See-Konzert - und begeistert!

Wer am frühen Samstagabend (26. Juni 2021) zufällig am Ufer des Wörthersee unterwegs war, bekam gleich zwei Berühmtheiten auf einmal zu sehen - zumindest irgendwie: Mit einer Gitarre in der Hand stand dort ein Straßenmusiker, welcher der von US-Schauspieler Tom Hanks (64) verkörperten Filmfigur Forrest Gump unglaublich ähnlich sah. Doch das Rätsel um den mysteriösen Mann war schnell gelüftet: Im beschaulichen Velden gab Andreas Gabalier ein Spontan-Konzert am See - und ließ die Maskerade dabei nach und nach fallen, immerhin herrschten warme Sommertemperaturen.

Für den Volks-Rock‘n‘Roller, der seine Undercover-Show via Instagram streamte, war das Konzert eine Herzensangelegenheit, schließlich blieb es in den großen Konzerthallen über ein Jahr totenstill. „Corona hat es verhindert - ziemlich traurig!“, erklärte Andreas Gabalier seinem Publikum, das er während der Pandemie so vermisst hatte. Dafür rockte der 36-jährige Schlagerstar die improvisierte Bühne am See umso mehr, spielte Hits wie „Hulapalu“ und „Verdammt lang her“ - die Begeisterung war riesengroß! Egal, ob in der Arena oder am Seeufer, der Österreicher weiß genau, wie man der Menge einheizt.

++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen ++ 

Schlager: Kostümierter Andreas Gabalier überrascht mit Show - „Dann hab‘ ich vielleicht meine Ruhe“

Trotz all des Wirbels, für den Andreas Gabalier mit seinem spontanen Auftritt sorgte, zeigte sich der Volksmusiker bescheiden: „Ich habe gedacht, wenn ich mit dem Forrest Gump seinem Outfit daher spazier‘, dann hab‘ ich vielleicht meine Ruhe und dann interessiert‘s vielleicht gar niemanden. Dass jetzt die Bucht so kurz vor dem Österreich-Spiel so voll ist, freut mich natürlich riesig.“ Und wie es sich für das Konzert eines richtigen Straßenmusikers gehört, wurde am Ende fleißig Geld gesammelt. Das behielt der 36-Jährige allerdings natürlich nicht selber, sondern schenkte es einer Mutter von drei Kindern, die ebenfalls anwesend war. „Damit der Kühlschrank voll ist“, verkündete der Schlagersänger - und setzte dann sogar zu einer Zugabe an. Toll!

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co. - unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare