1. extratipp.com
  2. Schlager

Peinliche Playback-Panne: Stefan Mross patzt ausgerechnet bei Bill-Ramsey-Tribut

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klugmayer

Stefan Mross singt am 11. Juli bei „Immer wieder sonntags“ ein Bill-Ramsey-Hitmedley. Bill Ramsey bei einem Konzert im St. Pauli Theater Hamburg am 11.04.2016 (Fotomontage)
Stefan Mross nimmt gemeinsam mit seinem „Immer wieder sonntags“-Publikum von Bill Ramsey Abschied. (Fotomontage) © Screenshot ARD/Immer wieder sonntags & IMAGO / Stefan Malzkorn/malzkornfoto.de

Stefan Mross nimmt gemeinsam mit seinem „Immer wieder sonntags“-Publikum von Bill Ramsey Abschied. Blöd nur, dass gerade beim Hit-Medley der Text nicht sitzt - und die TV-Kamera genau draufhält.  

Rust - Jede Woche bringt Stefan Mross (45) mit „Immer wieder sonntags“ jede Menge gute Laune in die deutschen Wohnzimmer. Auch am vergangenen Sonntag hat sich der Schlager-Star so einiges für sein Publikum einfallen lassen und eine bunte TV-Show mit tollen Gästen zusammengestellt. Dennoch findet er auch Zeit für stille Momente und will den Tod von Bill Ramsey (†90) nicht unkommentiert lassen. Der „Immer wieder sonntags“-Moderator bewegt sein Publikum mit einer emotionalen Rede, doch beim anschließenden Hit-Medley schleichen sich gleich mehrere peinliche Fehler ein.

Immer wieder sonntags: Stefan Mross gedenkt Bill Ramsey

Sonntag ist Schlagertag und so hüpfte auch am vergangenen Wochenende Stefan Mross (Alle Infos zum Schlagerstar) wieder über die „Immer wieder sonntags“-Bühne. Doch, wie immer war er dort nicht alleine. Schlagerstars wie Ben Zucker (37), Bernd (70) und Karl-Heinz Ulrich (72) aka die Amigos, Bata Illic (81), Oli. P (42) oder Julian Reim (25) heizten dem Live-Publikum ordentlich ein. Fast zwei Stunden wurde gelacht, getanzt und geschunkelt.

++Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.++ 

Allerdings schlug Stefan Mross zwischendurch auch traurige Töne an. Der „Immer wieder sonntags“-Moderator nutze seine Sendezeit um den Tod von Bill Ramsey anzusprechen. Die Schlagerlegende (Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten) ist am 2. Juli im stolzen Alter von 90 Jahren verstorben - friedlich eingeschlafen, wie seine Frau Petra erzählt. Seine Hits wie „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ oder „Zuckerpuppe aus der Bauchtanzgruppe“ bleiben aber unsterblich.

Genau deswegen hat sich Stefan Mross (Die beliebtesten Schlager-Moderatoren aller Zeiten) entschieden Bill Ramsey auf ganz besondere Art zu Gedenken: mit einem Hit-Medley. Doch die Nummer wird schnell peinlich, denn Mross patzt beim Playback und hat auch noch einen Texthänger.

Doch nicht nur Stefan Mross sorgt mit seinem Auftritt bei „Immer wieder sonntags“ für Schlagzeilen. Die Amigos sorgten mit ihrem Auftritt bei den Zuschauern für ein Déjà vu.

Stefan Mross: Playback-Panne und Texthänger - Peinliche Fehler beim Bill-Ramsey-Tribut

„Er hat die Schlagerszene bereichert“, so Stefan Mross in seiner emotionalen Ansprache. Der Tod von Schlagerlegende Bill Ramsey scheint ihn schwer getroffen zu haben. „Wenn ich so an Bil Ramsey gegedacht hab, hab ich immer so eine Gute-Laune-Träne gehabt. Seit letzen Montag hat die Träne einen anderen Grund“, verrät Mross bei „Immer wieder sonntags“ (Das sind die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen).

Stefan Mross gedenkt der verstorbenen Schlagerlegende Bill Ramsey bei „Immer wieder sonntags“ am 11. Juli 2021
Ein schwerer Verlust für den deutschen Schlager: Bill Ramsey ist am 2. Juli verstorben. © Screenshot ARD/Immer wieder sonntags

Wie kein anderer stand Ramsey für Gute-Laune-Schlager. Deswegen will Stefan Mross auch nicht länger Trübsal blasen, sondern sein musikalischen Erbe mit einem Hit-Medley in Ehren halten. „Wir wollen erinnern und zwar so, wie er es sich immer gewünscht hat und wie er es auch präsentiert hat: mit Spaß und Humor“. Die Musik beginnt zu spielen und der Moderator greift zum Mikrofon.

Mit viel Schwung in den Hüften und der Unterstützung vieler hochmotivierter Background-Tänzer gibt Stefan Mross dann „Zuckerpuppe aus der Bauchtanzgruppe“ und „Souvenirs“ zum Besten. Doch beim dritten Song gibt es so eine Hoppalas. Obwohl „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ ein echter Gassenhauer ist und Stefan Mross das Playback selbst eingesungen hat, scheint der Schlagerstar nicht ganz Textsicher zu sein. Außerdem hat er sichtbar Schwierigkeiten mit dem Playback.

Stefan Mross singt am 11. Juli bei „Immer wieder sonntags“ ein Bill-Ramsey-Hitmedley
Peinlich, peinlich: Stefan Mross patzt ausgerechnet bei Bill-Ramsey-Tribut © Screenshot ARD/Immer wieder sonntags

Stefan Mross‘ verpatztes Schlager-Tribut ist wohl ein typisches Beispiel von gut gemeint, aber schlecht gemacht. Auch die „Immer wieder sonntags“-Zuschauer reagieren - drücken wir es mal nett aus - verhalten auf das Bill-Ramsey-Medley. Ein Twitter-User schreibt: „Ich glaube DAS hat sich Bill Ramsey nicht gewünscht“. Ein anderer Fan schreibt diesen sarkastischen Kommentar: „Ja, der Bill wollte sicher, dass der Stefan nun seinen Song versaut“. Dieser Schlager-Fan twittert:

Fan-Reaktion auf Stefan Mross‘ Bill-Ramsey-Tribut bei „Immer wieder sonntags“ am 11. Juli 2021
Dieser „Immer wieder sonntags“-Zuschauer fand Stefan Mross‘ Bill-Ramsey-Tribut wohl nicht so toll © Screenshot Twitter

Und auch TV-Zuschauer Thomas ist sich sicher: „Jetzt wird er sich ganz sicher im Grab umdrehen“. Ein anderer „Immer wieder sonntags“-Zuschauer vergleicht Stefan Mross mit Kermit: „Wenn Stefan Mross nicht seine eigenen Lieder singt, dann klingt das immer irgendwie so wie Kermit der Frosch...“.

Kleiner Trostpreis für Stefan Mross: Das musikalische Gedanken war kein totaler Reinfall, denn zumindest das Live-Publikum vor Ort war begeistert. Die Schlagerfans sangen fleißig mit, schunkelten was das Zeug hielt und klatschten Standing-Ovation.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare