1. extratipp.com
  2. Schlager

„Jetzt kann ich wieder singen“: Patricia Kelly bedankt sich nach Coronainfektion bei Krankenhaus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Patricia Kelly bei der Sternstunden-Spendengala
Patricia Kelly bei der Sternstunden-Spendengala © Sammy Minkoff via www.imago-images.de

Sie retteten ihr das Leben: Patricia Kelly musste wegen ihrer Coronainfektion um ihr Leben kämpfen. Zu Weihnachten zeigte sie dem Krankenhaus-Personal ihre Dankbarkeit – mit einem Besuch!

Mallorca – Patricia Kelly (52) ist bei ihren Fans als irisch-amerikanische Sängerin und als Mitglied der Familienband The Kelly Family bekannt. Sie hatte sich vor kurzem mit dem Coronavirus infiziert. Die Künstlerin hatte wegen der Erkrankung noch vor einigen Wochen sogar um ihr Leben kämpfen müssen. 

Der Star hatte sich mit dem Coronavirus Ende Oktober angesteckt und musste deshalb sogar Zeit auf der Intensivstation verbringen. Laut „Bild“ nutzte die Prominente die Weihnachtszeit nun dafür, um sich bei der Krankenhaus-Belegschaft zu bedanken, die ihr das Leben rettete. So besuchte sie das Solinger Bethanien-Krankenhaus erneut, um sich beim medizinischen Personal herzlich dafür zu bedanken, dass sie ihre schwere Coronainfektion erfolgreich behandelten und sie diese somit überleben konnte.

Patricia Kelly bedankt sich bei Krankenhaus-Belegschaft

Die Künstlerin hatte sich zu Weihnachten herzlich bei der Krankenhaus-Belegschaft bedankt. Sie erinnerte sich bei einem Treffen mit dem Chefarzt der Klinik und der Stationsleiterin daran, dass sie es dem tollen Krankenhaus-Personal verdankt, ihre Coronainfektion überstanden zu haben.

Die Künstlerin verriet Informationen von „Bild“ zufolge über das Treffen: „Als ich hier damals ankam, konnte ich kaum atmen, hatte hohes Fieber. Ich wusste kaum, wie mir geschah. Jetzt kann ich wieder singen. Es ist das erste Mal seit der Krankheit, dass ich das auch wieder öffentlich tue. Denn das habe ich nur diesen tollen Menschen zu verdanken.“ Der Star schenkte dem Personal zudem einige kleine Geschenke und sang zwei Lieder für die Menschen, die sie wieder gesund pflegten.

Auch interessant

Kommentare