1. extratipp.com
  2. #Schlager

„Olle Hohlfritte“: Fans demütigen Michael Wendler wegen Verschwöhrungstheorie

Erstellt: Aktualisiert:

Der Schlagersänger Michaerl Wendler ist aufgebracht und hebt seinen Arm hoch. Im Hintergrund ist eine Schale mit Pommes zu sehen, darüber sind Facebook-Kommentare platziert.
Die Aufregung ist groß: Auf Facebook wenden sich viele Nutzer gegen Schlagersänger Michael Wendler und dessen Impfprognose. (extratipp.com-Montage) © Future Image/imago images & STPP/imago images & Facebook

Schlagersänger Michael Wendler greift mal wieder gehörig daneben. Er gibt eine wirre Impfprognose auf Telegram ab. Facebook-User strafen ihn deutlich ab.

Cape Coral (USA) – Er kann es einfach nicht lassen. Schlagersänger Michael Wendler sorgt mal wieder für negative Schlagzeilen. Seit Beginn der Coronavirus-Krise zeigt sich der 49-Jährige immer wieder als Verschwörungstheoretiker. Auf Telegram sorgt er mit speziellen Impfprognosen für reichlich Verwirrung. Genug Anlass für viele Facebook-Nutzer, um Wendler ausgelassen zu verhöhnen.

Michael Wendler kassiert Shitstorm auf Facebook: „Die olle Hohlfritte“ – Schlagersänger verbreitet wirre Theorie

Ob „Michael, die olle Hohlfritte“, „Kann man dem Typ nicht mal Hirn impfen?“ oder „Der Junge hat einfach Pech beim Denken“ – der Spott auf Facebook kennt nahezu keine Grenzen. Doch was war eigentlich der Auslöser für die gehässigen und spöttischen Kommentare auf dem Social-Media-Dienst? Nun, Schlagerstar Michael Wendler (alle Infos über ihn und Frau Laura) hat mal wieder zu seinem bevorzugten Messenger gegriffen und seine ganz eigene Sicht der Dinge präsentiert.

Der Wahl-Amerikaner schreibt seine wirren Impfprognosen Anfang August 2021 auf seinem Telegram-Auftritt nieder. „Letzte Warnung! Dr. Coldwell sicher: Im September sind fast alle Geimpften tot“, heißt es von Michael Wendler gegenüber seinen rund 150.000 Abonnenten auf Telegram.

Im September sind „fast alle Geimpften tot“ – behauptet Verschwörungstheoretiker Michael Wendler

Mit „Dr. Coldwell“ bezieht sich Wendler auf einen vermeintlichen Wunderheiler, der Eltern, die ihre Kinder impfen lassen, als „Mörder“ beschimpft. Zudem behauptet Dr. Coldwell, dass er seine Krebspatienten allein durch positive Gedanken heilen könne. Auf Basis dieser wirren Aussagen formuliert Michael Wendler nun seine kühne Behauptung, dass im September „fast alle Geimpften tot“ sein würden.

Der Schlagersänger, dessen Glaubwürdigkeit enorm gelitten hat, wird daraufhin auf Facebook gnadenlos hochgenommen. „Was? September schon? Hieß doch immer Oktober? Das bringt jetzt meine ganze Planung durcheinander“, lautet nur einer der spöttischen Kommentare.

Zu sehen ist eine Nachricht von Schlagersänger Michael Wendler auf dem Messenger Telegram.
Auf Telegram verbreitet Schlagersänger Michael Wendler mal wieder eine Verschwörungstheorie. (Screenshot) © MichaelWendlerOfficial/Telegram

Manch ein Nutzer vom Social-Media-Dienst reagiert mit purer Ironie und lässt zugleich seine Aversion gegenüber dem Gesang vom Wendler durchscheinen: „Wenn der weiter Musik macht, bin ich froh, im September nicht mehr da zu sein“. Eine digitale Suppe, die sich der Schlagersänger selbst eingebrockt hat. Schließlich ist es nicht das erste Mal, dass Michael Wendler derart daneben tritt.

Hassrede gegen die Bundesregierung: Michael Wendler knöpft sich Kanzlerin Angela Merkel vor

Seit über einem Jahr richtet sich der „Egal“-Sänger mit wirren Verschwörungstheorien immer wieder gegen hochrangige Politiker und Entscheidungsträger. Selbst Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde von Michael Wendler bereits zum Ziel auserkoren. „Ich werfe der Bundesregierung bezüglich der angeblichen Corona-Pandemie und deren resultierenden Maßnahmen, grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und des Grundgesetzes vor“, hieß es von Wendler relativ zu Beginn der Pandemie.

Seitdem ist fast kein Monat vergangen, in dem sich der Schlagersänger nicht zur Coronavirus-Krise geäußert hat. Instagram zeigte sich bereits kompromisslos und löschte den Account von Michael Wendler. Der Messenger wollte dem Provokateur wider Willen nicht länger eine Plattform für seine Weltanschauung bieten. Stattdessen verbreitet Wendler seine Verschwörungstheorien weiterhin auf Telegram.

Doch muss er auch weiterhin die Rechnung hierfür in Form von launischen, zum Teil sehr beleidigenden Kommentaren tragen. Denn der breiten Maße ist es nicht „Egal“, was der reichweitenstarke Schlagermusiker von sich gibt.

Auch interessant

Kommentare