1. extratipp.com
  2. Schlager

Knie verdreht und den Knöchel sehr verzerrt: Nik P. bei Skiunfall verletzt

Erstellt:

Von: Lisa Klugmayer

Kommentare

Ein schwerer Skiunfall vor einigen Jahren beschäftigt Nik P. heute noch. Die Zeiten von wilden Fahrten abseits der Pisten sind seither vorbei.
Ein schwerer Skiunfall vor einigen Jahren beschäftigt Nik P. heute noch. Die Zeiten von wilden Fahrten abseits der Pisten sind seither vorbei. © Christoph Schmidt

Nik P. ist nicht nur ein begnadeter Schlagersänger, sondern auch ein ziemlich guter Skifahrer. Allerdings beschäftigt ihn ein schwerer Unfall vor einigen Jahren heute noch. Die Zeiten von wilden Fahrten abseits der Pisten sind seither vorbei.

Friesach/Österreich - Seit einem Skiunfall vor einigen Jahren hat Nik P. (59) einen Entschluss gefasst: Der Schlagerstar fährt nie wieder im Tiefschnee. Er hatte sich damals schwer verletzt und musste die gesamte Ski-Saison aussetzen. Auch wenn der Unfall bereits Jahre her ist, sitzt die Angst bei Nik P. immer noch tief, wie er jetzt in einem Interview mit „Meine Schlagerwelt“ verrät.

Mit 40 km/h in Stacheldraht gerast: Nik P. erinnert sich an schweren Skiunfall

Nik P. schlägt immer mal wieder nachdenkliche Töne an. So finden Fans auf seinem Alben viele schwermütige Texte und auch in seinen Social-Media-Posts gibt sich der Schlagersänger immer wieder melancholisch. Zu Silvester postete er etwa: „Schwelge nicht in der Vergangenheit, konzentriere dich auf die Gegenwart und die Zukunft“. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Der Grund dafür liegt wohl in seiner Vergangenheit, denn Nik P. musste schon früh viele schwere Schicksalsschläge verkraften. Nun spricht er von einem weitere Erlebnis, dass er nicht mehr vergessen kann. Als er ein junger Mann war, hatte der Schlagerstar nämlich einen schweren Skiunfall. „Da war soviel Tiefschnee, dass ich einen Zaun nicht gesehen habe, weil er eingeschneit war. Alles war glatt und ich fuhr und da war unter der Schneedecke ein Stacheldrahtzaun“, erinnert sich Nik P. an den Schreckmoment.

Er sei von 30/40 km/h auf Null heruntergebremst und aus seinen Ski herauskatapultiert worden. „Ich hatte das Knie verdreht und den Knöchel sehr verzerrt und die ganze Saison war gelaufen“, so Nik P. Seitdem ist es mit dem Tiefschnee fahren abseits der gekennzeichneten Abfahrten vorbei. Er habe immer Angst, dass „da irgendetwas unter dem Schnee“ sei, was man nicht sehe und fahre lieber die präparierten Pisten, so der Schlagerstar schließlich.*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare