1. extratipp.com
  2. #Schlager

Michael Wendler: Erstes Statement nach Haftbefehl in Deutschland - „Ich weise alle Vorwürfe von mir“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klugmayer

 Michael Wendler tritt bei dem Radio B2 SchlagerHammer am 13.07.2019 in Hoppegarten auf. (Fotomontage)
Michael Wendler wehrt sich nun gegen die heftigen Anschuldigungen. (Fotomontage) © IMAGO / Eibner

Gegen Michael Wendler wurde nun offiziell ein Haftbefehl erlassen. Der Schlagersänger wehrt sich nun gegen die heftigen Anschuldigungen - und macht eine klare Ansage.

Florida/Nordrhein-Westfalen - Am 20. Juli 2021 sollte Michael Wendler (49) mal wieder vor Gericht in Deutschland erscheinen. Doch der Schlager-Star glänzte mit seiner Abwesenheit. Nach drei geplatzten Terminen hat die Richterin nun genug und verhängt einen Haftbefehl gegen den Wendler. Nun meldet sich der „Egal“-Sänger das erste Mal selbst zu Wort und stellt via Telegram klar: Er ist unschuldig und das Gericht wolle nur Stimmung gegen ihn machen.

Michael Wendler nicht zum Prozess erschienen: Haftbefehl gegen den Schlagerstar

Nach dem berühmten DSDS-Skandal, ein paar wilden Verschwörungstheorien und seiner Instagram-Sperrung, war es lange Zeit ruhig um Michael Wendler (Alle Infos über den Schlagerstar). Bis auf die News, dass er und Ehegattin Laura Müller (20) jetzt stolze Hundeeltern sind, war nicht viel von dem ehemaligen DSDS-Juror zu hören. Nun dreht sich das Skandal-Karussell (Die größten Skandale der Schlagerszene aller Zeiten) rund um den Schlagersänger wieder munter weiter. Denn das Gericht in seiner alten Heimat Dinslaken macht jetzt Nägel mit Köpfen: Rückflug in die Heimat oder Knast.

++Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.++ 

Bisher konnte sich Michael Wendler (337.462 monatliche Hörer auf Spotify) erfolgreich vor dem Prozess in Dinslaken drücken. Der Schlagerstar wird der „Beihilfe zur Vereitelung der Zwangsvollstreckung“ vorgeworfen. Bereits drei Gerichtstermine ließ er platzen, nun reicht es der Richterin. Die US-Behörden sollen informiert worden sein und sollten sicherstellen, das Michael Wendler sich auch wirklich im Flugzeug nach Deutschland setzt.

Ein leerer Stuhl steht in einem Sitzungssaal des Amtsgerichts - im Hintergrund (M) steht Richterin Nadja Kuczera.
Weil der umstrittene Schlagersänger Michael Wendler nicht als Angeklagter in einem Prozess erschienen ist, soll er nun per Haftbefehl zur Verhandlung gebracht werden. © picture alliance/dpa | Malte Krudewig

Doch darauf hatte Michael Wendler so gar keinen Bock. Der Schlagersänger (Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten) stellte einen Antrag, dass er sich anwaltlich vertreten lassen möchte. Doch bei der Eröffnung der Verhandlungen am Dienstagmorgen (20. Juli) machte die Richterin deutlich, dass sie auf die Anwesenheit von Michael Wendler besteht. Daraufhin beantragte sie einen Sitzungshaftbefehl gegen den Wendler. Nun meldet sich der Schlagersänger erstmals selbst zu den heftigen Anschuldigungen - und macht eine klare Ansage.

Schlagersängerin Michael Wendler: „Ich weise alle Vorwürfe von mir“

Michael Wendler hat genung von den Schlagerzeilen und Anschuldigungen gegen ihn und holt nun zum Gegenschlag aus. Auf seinem Telegram-Kanal schreibt er: „Ich weise alle Vorwürfe und Anschuldigungen gegen mich aus dem Strafbefehl der Staatsanwaltschaft Duisburg von mir. Ich habe die mir vorgeworfenen Taten nicht begangen“.

Michael Wendler wehrt sich gegen den Haftbefehl in Dinslaken
Nur Stimmungsmache vom Gericht? Michael Wendler wehrt sich gegen den Haftbefehl in Dinslaken © Telegram/Michael Wendler

Die gegen ihn erhobenen Vorwürfe seinen haltlos. Er habe seinem Verteidiger eine schriftliche Vollmacht erteilt, ihn zu vertreten, daher sei seine Anwesenheit überflüssig gewesen. „Vor diesem Hintergrund kann ich die Entscheidung des Amtsgerichts Dinslaken nicht nachvollziehen, einen sogenannten Sitzungshaftbefehl zu erteilen“, so Michael Wendler weiter. Man hätte den Hauptverhandlungstermin auch ohne ihn durchführen können. Sein Anwalt sei mit allen rechtlichen Vollmachten ausgestattet gewesen.

Schlagersänger Michael Wendler
Michael Wendler ist nicht zu einem Prozess erschienen. Jetzt soll er per Haftbefehl dazu gebracht werden (Archivbild). © Rolf Vennenbernd/dpa

Doch damit nicht genung: Michael Wendler wirft der Richterin vor, parteiisch zu sein. „Die Ausstellung eines Sitzungshaftbefehls ist daher völlig grundlos Erfolg und dient wohl möglich nur der Stimmungsmache und Vorverurteilung“. Dem Gericht vorzuwerfen Stimmungsmache gegen ihn vorzuwerfen, ist schon ein waghalsiger Schritt. Dennoch darf man nicht vergessen: Auch beim Wendler gilt bis zu einem Urteil die Unschuldsvermutung. Es bleibt also spannend

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Auch interessant

Kommentare