1. extratipp.com
  2. Schlager

Matthias Reim: „Kein Verdrängen“ - so geht er mit Skandalen und Tiefschlägen der Vergangenheit um

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annika Schmidt

Mathias Reim vor einer Lasershow dabei hält er ein Mikro in der Hand und zuckt mit den Schultern. (Fotomontage)
Matthias Reim überrascht mit positiver Einstellung zu negativen Erlebnissen. (Fotomontage) © IMAGO / APress

Matthias Reim erlebte neben dem Höhenflug als Schlagerstar, etliche Abstürze. Heute steht der Musiker zu seinen Fehlern und hat seinen Weg gefunden mit der Vergangenheit im Reinen zu sein.

Konstanz - Matthias Reim (63) kann auf ein turbulentes Leben zurückblicken. Der Hit „Verdammt, ich lieb‘ Dich“, machte den Sänger quasi über Nacht zum Schlagerstar. Neben dem Erfolg begleiteten den 63-Jährigen auch zahlreiche Skandale und Tiefschläge. Viele Frauengeschichten, Krankheiten und sogar eine Privatinsolvenz haben Matthias Reim viel Kraft gekostet.

Matthias Reim auf dem Weg zu der Show „Schlagerchampions“, er trägt ein hellblaues Sakko
Matthias Reim hat schon viele Tiefschläge erlebt, doch heute Blick der Schlagerstar überraschend positiv auf schlechte Erfahrungen zurück. © Eibner-Pressefoto/Imago Images

Trotzdem hat es der Schlagersänger immer wieder geschafft aufzustehen. Heute mit 63 Jahren fühlt sich Matthias Reim angekommen und hat auf viele Dinge aus der Vergangenheit eine ganz andere Sicht. Verdrängen ist für Matthias Reim keine Lösung.

Schlager: Matthias Reim hat sich nie unterkriegen lassen

Matthias Reim gehört zu den größten Schlagerstars unserer Zeit, dennoch stürzte der 63-Jährige immer wieder im Leben ab. Sein Vermögen verlor er und landetet in der Privatinsolvenz. Krankheiten, wie eine Herzmuskelentzündung hätten den Sänger beinahe aus dem Leben gerissen. Zudem kamen etliche Frauengeschichten, die ihm nicht guttaten (Ehekrieg, Herzschmerz und Scheidung: Bei diesen Schlagerstars zerbrach die Liebe).

Auch musikalisch erlebte Matthias Reim eine Achterbahnfahrt. „Ich habe es erlebt. Es kamen 15.000 oder 20.000 Leute in die Halle und zehn Jahre später kamen nur noch 13 – ohne Tausend dahinter. 13! Am Anfang habe ich zweieinhalb Millionen Platten im Jahr verkauft, dann war ich plötzlich bei 10.000. Das sind nicht mal 0,01 Prozent davon. Da kannst du nur tief durchatmen und wieder von vorne anfangen. Das habe ich gemacht“, so der Schlagerstar im Interview mit t-online.

++ extratipp.com ist jetzt auch auf Telegram*. Abonnieren und die besten Geschichten als Erster lesen ++

Schlager: Matthias Reim blickt liebevoll auf Fehler der Vergangenheit

Matthias Reim hat sich nicht unterkriegen lassen und steht zu seinen Fehlern (Die größten Skandale der Schlagerszene aller Zeiten). Auch wenn der Blick zurück manchmal schmerzt, Verdrängen möchte der Schlagersänger nichts, von dem was gewesen ist.

„Ich fühl mich pudelwohl und trotz des Angekommenseins hat sich mein Kopf nicht verschlossen. Nach dem Motto: Wir verdrängen ja gerne das Erlebte, was wir auch gar nicht so toll fanden. Nö, das ist noch da, aber liebevoll“, erklärt der Ex-Freund von Michelle (49) im Podcast „Aber bitte mit Schlager“. Mit dieser Einstellung hat der 63-Jährige einen Weg für sich gefunden mit allem was passiert ist im Reinen zu sein.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier* an!

Weitere spannende Geschichten aus der Welt des Schlagers gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com*

Auch interessant

Kommentare