1. extratipp.com
  2. #Schlager

Schlagerstar covert Sarah Connor: Marina Marx legt „Vincent“ neu auf

Erstellt: Aktualisiert:

Fotomontage: links Sarah Connor, rechts Marina Marx
Marina Marx covert Sarah Connor. © Imago & Instagram/Marina Marx

Marina Marx führt die vierwöchige Cover-Reihe fort: Ihr neues Cover zeigt, dass die Musikerin sich einiges zutraut.

Ulm – Marina Marx (30) hat sich etwas Besonderes vorgenommen: Innerhalb von vier Wochen knüpft sich die Schlagersängerin jede Woche ein neues Genre vor und veröffentlicht einen eigens interpretierten Coversong daraus. In der vergangenen Woche startete das Projekt der Cover-Reihe mit ihrer eigenen Version des Songs „Hengstin“- im Original von der Rockband Jennifer Rostock. Keiner schaffe den Spagat zwischen Schlager und anderen Genre so gut wie Marina Marx, heißt es zu der Veröffentlichung von ihrer Plattenfirma. In dieser Woche ist das Genre Pop dran und Marina beweist wieder einmal, dass sie auch vor großen Künstlern nicht zurückschreckt.

Der Song „Vincent“ von Musikgröße Sarah Connor ist der nächste Song in der Cover-Reihe von Marina Marx. Einer der größten Popmusik-Hits der letzten Jahre und ein mutiger Schachzug von der 30-Jährigen, sich an den Song heranzutrauen. Der Titel von Sarah Connor thematisiert nämlich nicht nur das wichtige Thema der Normalisierung von homosexueller Liebe, sondern ist zweifellos einwandfrei von der Interpretin performt worden. Ist es möglich, so einen Hit erfolgreich zu covern? Es sind schlichtweg wahnsinnig große Fußstapfen, in die die Marx da treten möchte.

Große Fußstapfen: „Sarah Connor ist eine der krassesten Sängerinnen Deutschland“

Warum hat sich die blonde Sängerin diesen Song ausgesucht? Sarah Connor sei für Marina Marx, die 2016 Bekanntheit durch ihre Teilnahme bei „The Voice of Germany“ erlangte, eine der krassesten Sängerinnen Deutschlands. „Vincent“ habe sich die Musikerin ausgesucht, weil er eine sehr deutliche Sprache spreche und ein Thema in den Mittelpunkt stelle, das wichtiger sei denn je, so Marx über ihre Entscheidung. Es geht der Blondine offensichtlich nicht darum, den Song besser zu interpretieren als ihr Idol Sarah Connor, sondern sie stehe für das, was der Song aussagt. Wir alle sollten lieben dürfen, wen wir wollen, ohne verurteilt zu werden, so Marina Marx weiter.

Als die 30-Jährige vor wenigen Monaten ihre Beziehung mit dem Ex-„Feuerherz“-Sänger Karsten Walter (28) bekanntgab, musste auch sie sich negativen Kommentaren stellen. Weil „Feuerherz“ eine sehr starke Fangemeinde hatte, so Karsten in einem Interview mit „Meine Schlagerwelt“ dazu, haben einige „Feuerherz“-Fans nach Bekanntgabe der Liebelei der Zwei verletzende Nachrichten an Marina geschrieben.

Auch interessant

Kommentare