1. extratipp.com
  2. Schlager

Privat keine Geduld und Selbstkontrolle: Andrea Kiewel beichtet heftige Wutausbrüche

Erstellt:

Kommentare

Andrea Kiewel schreit, daneben eine Rakete (Fotomontage)
Keine Impulskontrolle und Geduld: Andrea Kiewel gesteht extreme Wutanfälle (Fotomontage) © Felix Kästle & KCNA via KNS via AP/dpa/picture alliance

Andrea Kiewel gehört zur Stammbesetzung des ZDF-Fernsehgartens und fühlt dort oftmals Schlagerstars und -sternchen auf den Zahn. Nun enthüllte die Moderatorin ein privates Detail und gab zu, dass sie privat zu heftigen Wutausbrüchen neigt.

Mainz - Der ZDF-Fernsehgarten ist für Schlager-Fans und ZDF-Zuschauer wohl das Highlight der Sommermonate. Bereits seit 1986 ist die TV-Produktion ein Teil der deutschen Medienlandschaft und Klassiker der Unterhaltungskultur. Und auch in diesem Jahr darf der Fernsehgarten nicht fehlen - am Morgen des 08. Mai gibt das Format sein diesjähriges Debüt.

Wie immer mit von der Partie: Andrea Kiewel (56). Die Moderatorin des ZDF-Fernsehgartens offenbarte nun ein ganz persönliches Detail - nämlich, dass sie privat zu extremen Wutanfällen neigt. Extratipp.com* berichtet.

Schlager: Andrea Kiewel neigt zu heftigen Wutausbrüchen

Wer den Fernsehgarten regelmäßig verfolgt, dem fällt auf, dass Moderatorin Andrea Kiewel - alias „Kiwi“ immer einen flotten Spruch auf Lager und zu vielem einen passenden Kommentar hat. Dass das jedoch nicht nur für die Präsenz der 56-Jährigen auf den TV-Bildschirmen, sondern nochmals verschärft sogar auch im Privaten der Berlinerin gilt, dürfte neu sein.

Denn wie die ZDF-Moderatorin nun selbst zugab, leidet sie unter extremen Wutanfällen - und verliert immer wieder die Selbstbeherrschung. Vor allem beim Autofahren kann sich die ehemalige Leistungsschwimmerin nur schwer kontrollieren. Ihr letzter Wutausbruch traf beispielsweise einen Verkehrsteilnehmer, welcher „Kiwi“ ständig anhupte, ihr die Vorfahrt nahm, ohne Blinker ständig die Spur wechselte und schließlich auch noch provokant langsam vor ihr fuhr.

Schlager: Andrea Kiewel macht kein Geheimnis aus ihrem Temperament

Infolgedessen beleidigte die Moderatorin den Autofahrer und wünschte sich, dass dieser „durch seine Windschutzscheibe bis zum Mond“ fliegt. Nur einer ihrer plötzlichen Wutausbrüche - derer sich Andrea Kiewel aber auch bewusst ist. Schließlich macht die Moderatorin kein Geheimnis daraus, dass ihre Zündschnur im Alltag oft sehr kurz ist.

„Ich könnte die Startrampe einer Rakete sein, ein Teilchenbeschleuniger, ein Erdbeben. Nur keine Polizistin. Die fährt niemals aus der Haut“, sinniert die 56-Jährige. Und fügt hinzu: „Als der liebe Gott Impulskontrolle und Geduld verteilte, war ich nicht anwesend!“ Aus diesem Grund ist die 56-Jährige ja auch Moderatorin - da tut ein bisschen Temperament und freches Nachfragen niemandem weh. *Extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare