1. extratipp.com
  2. Schlager

Karel Gott: Für die Liebe musste er finanziell bluten

Erstellt: Aktualisiert:

Goldmedaillen für Karel Gott
Die Musik war für Karel Gott zunächst nicht sein Lebenstraum. Der Schlagersänger hatte einst eine andere Leidenschaft, für die er finanziell bluten musste. © Radek Petráek

Die Musik war für Karel Gott zunächst nicht sein Lebenstraum. Der Schlagersänger hatte einst eine andere Leidenschaft, für die er finanziell bluten musste.

Prag - Karel Gott (†80) war nicht nur in Deutschland ein großer Schlagerstar. Auch zwei Jahre nach seinem tragischen Leukämie-Tod reden die Tschechen über ihren wohl bekanntesten Schlagersänger. „Die goldene Stimme aus Prag“ – so nannte man Karel Gott. Doch die Musik war wohl erst die zweite Wahl des Tschechen. Der Schlagersänger hatte eine andere Leidenschaft, die er zunächst mehr liebte.

Zu den größten Hits von Karel Gott gehören unter anderem „Die Biene Maja“ (1981), „Babička“ (1981) und „Einmal um die ganze Welt“ (1971). Über 50 Millionen Tonträger verkaufte der 2019 verstorbene Karel, welcher auch im deutschsprachigen Raum zu einem Megastar wurde.

Karel Gott legt Geständnis im TV ab 

Beinahe hätte es diese großartige Karriere nie gegeben! In der WDR-Sendung „Zimmer frei“ verriet Karel Gott 2002 sein eigentliches Vorhaben: „Ich wollte eigentlich ein Maler werden“. Karel bestand jedoch die Aufnahmeprüfung an der Kunstakademie nicht und musste sich für einen Alternativplan entscheiden. 

Karel Gott nutzte sein Gesangstalent, um Geld zu verdienen. Diese Einnahmen hatte er dazu genutzt, um sich Malutensilien kaufen, „um sich dieses eigentlich teure Hobby zu erlauben.“ 2010 verriet der Schlagerstar:  „Ich brauche die Malerei. (...) Denn nur mit dem Singen kann ich meinen schöpferischen Hunger nicht stillen. Es ist ein Ausgleich und eine andere Art, um mich auszudrücken.“ Welch ein Glück, dass der Tscheche die Aufnahmeprüfung nicht bestanden hatte. Der Schlagerwelt wäre sonst ein großer Star entgangen! 

Auch interessant

Kommentare