1. extratipp.com
  2. Schlager

Trauer um Traumschiff-Star: Hartmut Becker nach schwerer Krankheit gestorben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hartmut Becker, der Schauspieler beim Fototermin am 11.4.2006 zur neuen 22teiligen ZDF-Serie Eine Liebe am Gardasee
Schauspieler Hartmut Becker ist im Alter von 83 Jahren verstorben. TV-Zuschauer kennen ihn unter anderem vom ZDF-Traumschiff © IMAGO / APress

Schauspieler Hartmut Becker ist im Alter von 83 Jahren verstorben. TV-Zuschauer kennen ihn unter anderem vom ZDF-Traumschiff

Es ist ein schwerer Verlust für die deutsche Film- und TV-Landschaft: Schauspieler Hartmut Becker ist tot. Wie seine Agentur am Sonntag unter Berufung auf die Familie bekanntgab, ist der Darsteller am Samstag (22. Januar) im Alter von 83 Jahren in Berlin verstorben. Er habe an einer schweren Krebserkrankung gelitten. Becker war zweifelslos einer der Großen in der deutschen Fernsehlandschaft. ZDF-Fans kennen ihn von seinen Rollen im „Traumschiff“ und der Krimiserie „SOKO Leipzig“. 2019 spielte er außerdem in der „Lindenstraße“ mit.

Nach einer Schauspielausbildung trat Hartmut Becker als junger Darsteller zunächst im Theater auf. 1970 feierte er sein Kinodebüt mit dem Skandalfilm „o.k.“ von Michael Verhoeven (83), der die Gruppenvergewaltigung eines vietnamesischen Mädchens durch amerikanische Soldaten zeigt. Der Schwarzweiß-Streifen war der deutsche Beitrag zu den Internationalen Filmfestspielen in Berlin und führte aufgrund des kontroversen Inhalts dazu, dass das Festival zum allerersten Mal überhaupt abgebrochen wurde.

ROSA ROTH Die Stimme Szene mit IRIS BERBEN Rosa Roth HARTMUT BECKER Roger Wienandt 41414
Schauspieler Hartmut Becker ist tot. © United Archives / IMAGO

Hartmut Becker: Meilensteine einer großen Schauspielkarriere

Mit Regisseur Michael Verhoeven und dessen Ehefrau Senta Berger (80) arbeitete Hartmut Becker noch mehrere Male zusammen, unter anderem 1971 für das Drama „Wer im Glashaus liebt… Der Graben“. Auch dieser Streifen schaffte es zu den Filmfestspielen. Im selben Jahr wirkte Becker an der Krimiserie „Der Kommissar“ mit. Vor englischsprachigen Produktionen scheute sich der Schauspieler ebenfalls nicht: 1977 war er in dem Kriegsfilm „Die Brücke von Arnheim“ von Richard Attenborough (90, † 2014) zu sehen. Beckers Rolle als Hauptscharführer Wagner in „Flucht aus Sobibor“ brachte ihm 1987 sogar eine Emmy-Nominierung ein. Insgesamt wirkte der TV-Star in über 100 deutschen und internationalen Fernsehproduktionen mit. Auch auf der Theaterbühne war er regelmäßig zu sehen.

Kulturstaatsministerin Claudia Roth (66) würdigte Hartmut Becker in einem Tribut als „wunderbaren Schauspieler“, der „uns aber auch ein Bild davon gegeben“ habe, „wie hart und fordernd der Schauspielberuf ist - abseits von Glamour und rotem Teppich“. Die Grünen-Politikerin fügte hinzu: „Für sein Schaffen als Künstler, aber ganz besonders für die gemeinsame Zeit auf diesem Planeten, danke ich ihm.“

Auch interessant

Kommentare