Undercover als Verkäuferin

Schlager: Verrücktes Video aufgetaucht - Helene Fischer verkauft Klamotten bei Tchibo, Kunden verwirrt

  • Philipp Mosthaf
    vonPhilipp Mosthaf
    schließen

Schlager: So haben wir die Schlager-Queen noch nie gesehen! Ein Video bei YouTube zeigt Helene Fischer als Verkäuferin bei Tchibo - die Kunden sind verwirrt.

  • Helene Fischer (35) kennen die meisten Schlager-Fans als Sängerin
  • Auf der Videoplattform YouTube ist nun ein Video aufgetaucht
  • Helene Fischer arbeitet als Verkäuferin in einer Tchibo-Filiale

Hamburg - Was ist denn da los? Helene Fischer (35) als Verkäuferin in einer Tchibo-Filiale in Hamburg. Ja, richtig gelesen. Schlager-Queen Helene Fischer hat die größten Bühnen und Schlagershows in Deutschland gegen eine Filiale von Tchibo getauscht. Raus aus den tollen Bühnen-Kostümen, rein in die Klamotten der deutschlandweiten Kette Tchibo. Ein Video auf YouTube zeigt nun, wie sich die 35-jährige Schlagersängerin nun als Verkäuferin macht. Die Hamburger Kundinnen staunen nicht schlecht, vielen sind die Fragezeichen über dem Kopf auch deutlich anzumerken. Schlagerstar Helene Fischer als Verkäuferin bei Tchibo? "Das kann nicht sein", werden sich die meisten in diesem YouTube-Video denken.

Doch Helene Fischer ist es tatsächlich. Haare zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden, das knappe Bühnen-Outfit gegen die Tchibo-Einheitskleidung umgetauscht und schon wird aus Schlager-Queen Helene Fischer die Verkäuferin Helene Fischer. In diesem YouTube-Video handelt es sich auch keinesfalls um eine neue Folge von "Verstehen Sie Spaß?".

Schlager: Helene Fischer - eine der erfolgreichsten Schlagersängerinnen Deutschlands

Mit mehr als 16 Millionen verkauften Tonträgern zählt Helene Fischer zu den erfolgreichsten Schlagersängerinnen in Deutschland. Bereits 2004 begann die steile Karriere der Schlager-Queen, die sie anfänglich ihrer Mutter zu verdanken hatte. Denn sie war es, die ihrem heutigen Manager Uwe Kanthak eine Hörprobe zukommen ließ. So bekam Helene Fischer ihren ersten Plattenvertrag. 2006 brachte Helene Fischer mit "Von hier bis unendlich" ihr erstes Album auf den Markt. Auch bezüglich der Verkaufszahlen sollte es für die Schlager-Queen steil nach oben gehen. 2011 erreichte sie mit "Für einen Tag" erstmals die Spitze der offiziellen Schlager-Charts. Die Platte verkaufte sich 890.000 Mal, was der Sängerin vierfach Platin einbrachte.

Helene Fischer als Verkäuferin bei Tchibo.

Mit ihren 2013 erschienenen Alben "Farbenspiel" sowie "Helene Fischer" aus dem Jahr 2017 setzte sich Helene Fischer quasi die Schlager-Krone auf. "Farbenspiel" wurde knapp drei Millionen Mal verkauft, bekam zwölffach Platin in Deutschland und 18-fach Platin in Österreich. Und nun soll Helene Fischer als Tchibo-Verkäuferin arbeiten? Keine Sorge, das war nur ein genialer Marketing-Schachzug ihres Managements.

Schlager: YouTube-Video zeigt Helene Fischer als Tchibo-Verkäuferin

Das YouTube-Video entstand 2016 in einer Tchibo-Filiale in Hamburg. Schlagersängerin Helene Fischer ist als Tchibo-Verkäuferin undercover im Einsatz. Der Grund: Die Sängerin brachte in jedem Jahr ihre eigene Kollektion auf den Markt. Die Helene-Fischer-Kollektion war in allen Filialen der Kette erhältlich. Der perfekte Marketing-Gag also für die Schlager-Queen. Und so beriet Helene Fischer die Kundinnen und Kunden bei ihrer eigenen Kollektion. Erstaunte und fragende Gesichter, wohin man auf dem Video auf YouTube nur schauen konnte.

Doch Schlagersängerin Helene Fischer ließ sich aber auch gar nichts anmerken und machte ihre Sache als Verkäuferin recht gut. Klar, wer, wenn nicht Helene Fischer selbst, kennt sich mit ihrer Kollektion am besten aus. Und so wurde es erst am Ende aufgelöst und Helene Fischer gab sich den Kunden und Kundinnen zu erkennen. Das ganze YouTube-Video können Sie ganz oben sehen.

Entertainer Stefan Raab will die Schlagersängerin Helene Fischer bloßstellen - vor laufender Kamera. Doch die Königin des Schlagers reagiert total unerwartet.

Sängerin

Beatrice Egli erlebt bei der "Goldenen Henne" in Leipzig ihren Albtraum

- eine Playback-Katastrophe der DSDS-Siegerin.

Bundesliga-Trainer äußert sich zu Helene Fischer. Seine Aussagen sind demütigend für die Sängerin

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare