1. extratipp.com
  2. #Schlager

Die Prinzen: Sebastian Krumbiegel packt bei Riverboat über wilde Zeiten aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Chiara Kaldenbach

Sebastian Krumbiegel (Fotomontage)
Die Prinzen: Geheimnis gelüftet - „Wir haben unsere dunkle Seite ausgelebt“ (Fotomontage) © IMAGO / agefotostock, MDR Screenshot

30 Jahre „Die Prinzen“ und kaum ein Skandal. Endlich packt Sebastian Krumbiegel beim MDR-Talk Riverboat über die wilden Zeiten der Band aus.

Leipzig - Erfolg ohne Skandale und Negativ-Schlagzeilen - das schaffen wohl wenige Musiker:innen*. Die Prinzen gehören zu einer der wenigen Bands, die trotz Riesen-Erfolges immer auf dem Boden geblieben sind. Statt eines Images mit „Sex, Drugs and Rock ’n’ Roll“, gelten sie viel mehr als einer der beliebtesten Familienbands - und das auch noch nach 30 Jahren. Doch was steckt wirklich hinter einer solch erfolgreichen Band? In der MDR-Talksendung Riverboat packt nun Bandmitglied Sebastian Krumbiegel (54) über ihre wilden Zeiten aus. Extratipp.com* berichtet.

Popband Die Prinzen
Sex, Drugs and Rock ’n’ Roll - „Die Prinzen“ offenbaren wilde Zeiten © Peter Endig

Sex, Drugs and Rock ’n’ Roll - „Die Prinzen“ offenbaren wilde Zeiten

Fast 6 Millionen verkauften Tonträger, etliche Auszeichnungen und ausverkaufte Konzerte. Vier Jungs aus Leipzig schrieben in den 90er Jahren deutsche Musikgeschichte (Auch interessant: Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten*). Und auch 30 Jahre später präsentieren sich „Die Prinzen“ jung geblieben und unverändert erfolgreich. „Nur etwas mehr außer Atem“, witzelt Sebastian Krumbiegel nach dem Auftritt bei Riverboat am Freitagabend. Sympathisch, authentisch und vor allem ehrlich verrät der Sänger nicht nur ihr Erfolgsgeheimnis, sondern packt auch über ihre wilden Zeiten aus (Mehr spannende Schlagergeschichten gibt es auf der Themenseite*).

Sebastian Krumbiegel bei Riverboat am 21. Mai 2021
Sex, Drugs and Rock ’n’ Roll - „Die Prinzen“ offenbaren wilde Zeiten © MDR Screesnhot

Denn wenn Fans bekanntlich eines interessiert, dann wohl Skandale (Lesen Sie auch: Die größten Skandale der Schlagerszene aller Zeiten*). Besonders von „den Prinzen“, die 30 Jahre lang mit kaum Negativ-Schlagzeilen auskamen. „Immer charmant bleiben“ heißt schließlich ihr Motto - und dieses behalten sie bis heute bei. Kaum zu glauben, dass vier Jungs, Anfang 20, auf dem Weg zum Riesenerfolg immer brav gewesen sein sollen. Oder gab es vielleicht doch „Sex, Drugs and Rock ’n’ Roll“ bei den Prinzen? Krumbiegel verneint diese Aussage nicht.

„Die Prinzen“: „Wir haben unsere dunkle Seite ausgelebt.“

„Wir waren Popstars von 0 auf 100. Natürlich drehst du da auch an der Uhr“, beginnt Krumbiegel, zu erzählen. „Doch ihr wart Thomaner“, unterbricht Moderator Matze Knop und spielt damit auf die Zeit im Kirchenchor an. „Deswegen haben wir auch dann erst einmal unsere dunkle Seite ausgelebt. Wir haben Sachen gemacht, über die wir heute nicht mehr sprechen“, gesteht der Musiker. Ein Rockstar-Leben wie man sich es vorstellt? „Ein Genießer schweigt“, beendet er das Thema mit einem fetten Grinsen im Gesicht.

Das wilde Rockstar-Leben von den Prinzen bleibt also weiterhin geheim. Das spielt für ihre Fans sicherlich auch keine Rolle. Denn wenn sie eines können, dann mit ihrer Musik überzeugen. Gesellschaftskritisch mit einem Hauch von lockerem Humor gemischt in eine Ohrwurm-Melodie und fertig ist der Prinzen-Hit. Eine Band die auch nach 30 Jahren sich immer wieder neu erfindet.

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier* an!

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare