1. extratipp.com
  2. Schlager

Blume vom Grab geklaut: Michael Patrick Kelly macht Fehltritt aus seiner Kindheit wieder gut

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Michael Patrick Kelly am 09.12.2021 zu Gast bei der ARD-Abendshow. Michael Patrick Kelly teilt ein Bild aus seiner Kindheit mit seinen Instagram-Fans (Fotomontage)
Das konnte er nicht auf sich sitzen lassen: Michael Patrick Kelly fuhr nach Spanien, um einen früheren Diebstahl wieder gutzumachen. (Fotomontage) © Screenshot ARD/ARD Abendshow & Instagram/Michael Patrick Kelly

Das konnte er nicht auf sich sitzen lassen: Michael Patrick Kelly fuhr nach Spanien, um einen früheren Diebstahl wieder gutzumachen.

Spanien — Michael Patrick Kelly begeisterte mit seinen Geschwistern als Kelly Family Millionen von Musikfans. Doch seine Kindheit war nicht immer leicht. Als Fünfjähriger verlor Paddy seine Mutter Barbara-Ann Kelly an ein Krebsleiden. Den Verlust haben die Geschwister nie wirklich überwunden und auch heute noch besuchen die Kellys den kleinen baskischen Dorffriedhof, auf dem ihre Mutter begraben liegt, regelmäßig. Bei seiner letzten Reise in die Vergangenheit entschloss sich Michael Patrick Kelly, einen früheren „Fehltritt“ wieder gutzumachen.

Wie er in der „ARD-Abendschau“ verriet, stahl der kleine Paddy kurz nach dem Tod seiner Mutter Blumensträuße von den anliegenden Gräbern, um ihre letzte Ruhestätte damit zu schmücken. Die Geschichte lässt wohl jeden Zuschauer verstehen, weshalb Kelly zum Dieb wurde: Auf dem Weg zum Friedhof hatte er Blumen gepflückt, die bei seiner Ankunft jedoch sehr unscheinbar neben dem Schmuck der anderen Gräber wirkten. „Mein Strauß vom Feld sah dagegen relativ bescheiden aus. Deswegen habe ich alle anderen Blumen geraubt und auf das Grab meiner Mutter gelegt“, erzählt Paddy sichtlich emotional.

Michael Patrick Kelly zu Gast bei der ARD-Abendshow
Michael Patrick Kelly zu Gast bei der ARD-Abendshow © Screenshot ARD

Sein Fehltritt beschäftigte Michael Patrick Kelly auch noch 40 Jahre später

Seine Mutter, so der Musiker im Interview weiter, hätte den Diebstahl ihres Sohnes wohl mit den Worten „gutes Herz, schlecht erzogen“ kommentiert. Um zu beweisen, dass er seine zweifelhafte Tat auch 40 Jahre später noch nicht vergessen hat, fuhr Michael Patrick Kelly letztes Jahr nach Spanien und besuchte den Dorffriedhof im Baskenland, auf dem seine Mutter begraben liegt. Diesmal hatte er aber nicht nur einen Strauß für Barbara Ann im Gepäck: Auf der Ladefläche seines Pick-Up-Truck befanden sich Blumen für alle Gräber, die der Sänger damals bestohlen hatte.

Die Dorfbewohner, so Kelly, waren „echt gerührt“ von seiner Geste und auch Paddy selbst wird emotional, als er die Geschichte erzählt. Wie viele seiner Geschwister ist auch der „Sing meinen Song“-Moderator gläubiger Katholik, weshalb es ihm wohl ein besonderes Anliegen war, seinen Fehltritt einzugestehen und wiedergutzumachen.

Auch interessant

Kommentare