1. extratipp.com
  2. #Schlager

Beatrice Egli steht zu ihren Rundungen: „Ich liebe meinen Körper, so wie er ist!“

Erstellt: Aktualisiert:

Schlagersängerin Beatrice Egli beim SchlagerOlymp 2019 in Berlin
Beatrice Egli in Sommerstimmung: ihr neues Instagrambild begeistert ihre Fans © mix1 - Matthias Baran via www.imago-images.de

Beatrice Egli steht selbstbewusst zu ihren Rundungen. Die Schlagersängerin thematisiert auf ihrem neuen Album Themen wie Bodyshaming und häusliche Gewalt.

Pfäffikon - Beatrice Egli (33) ist bei ihren Fans als einer der erfolgreichsten Schlagerstars Deutschlands, der Schweiz und Österreichs bekannt und feierte bereits mit Hits wie „Bunt“ von 2020 und „Irgendwann“ aus dem Jahr 2013 riesige Erfolge. Nun hat die ursprünglich aus Pfäffikon stammende Schlagersängerin ihr 10. Album mit dem Titel „Alles was du brauchst“ auf den Markt gebracht, auf das die talentierte Musikerin sichtlich stolz ist.

Beatrice Egli, die im Jahr 2013 den Gesangswettbewerb „DSDS“ gewann, kennt es nur zu gut, wenn über ihren Körper geurteilt wird. Die lebensfrohe Schweizerin wurde unter anderem in den sozialen Medien wegen ihrer weiblichen Rundungen immer wieder von Online-Trolls angefeindet und auch Dieter Bohlen (67) soll ihr vor ihrem Sieg bei „DSDS“ geraten haben, dass sie abnehmen muss.

Im Interview mit „heute.at“ erzählte Beatrice Egli nun, dass sie zu ihren schönen Kurven steht. Die Prominente enthüllte: „Ganz Egal was alles sagen: Ich finde mich gut, ich liebe meinen Körper, so wie er ist und ich habe ein glückliches Leben.“ Die Schlagersängerin singt auf ihrer brandneuen Platte unter anderem über die ihr nicht fremden Themen Body Positivity und Bodyshaming und macht somit deutlich, dass es die Hauptsache ist, dass man sich in seinem Körper selbst wohl fühlt und es ganz egal ist, was andere darüber zu sagen haben.

Bonn Beatrice Egli beim Konzert am 15.08.2021 in Bonn Beatrice Egli beim Konzert am 15.08.2021 in Bonn während der Coron
Beatrice Egli zeigt sich bei einem Konzert mit muskulösen Oberarmen. Die Schlagersängerin plant eine Bergbesteigung des berühmten Gipfels. © Gerhard Wingender / IMAGO

Der Star sing auf seinem neuen Album nicht nur über eine heile Welt 

Der Titelsong von Beatrice Eglis (33) neuem Studioalbum „Alles was du brauchst“ nimmt nicht nur auf die wichtigen Themen Body Positivity und Bodyshaming Bezug, sondern auf ihrer LP singt die Musikerin zudem von der in der Coronavirus-Pandemie zugenommenen häuslichen Gewalt. Im Interview mit „heute.at“ erklärte die bodenständige Sängerin: „Ich spreche jetzt auch Themen an, die nachdenklich machen und bei denen ich meine Stimme auch nutze, um aufmerksam zu machen. Bodyshaming ist sicher eines der großen Themen, aber es geht auch um häusliche Gewalt, die ja in der Pandemiezeit stark zugenommen hat.“ Beatrice Egli möchte nicht nur von Sonnenschein und Liebe singen, sondern ihre Stimme dafür nutzen, um auf Probleme in der Gesellschaft aufmerksam zu machen.

Auch interessant

Kommentare