1. extratipp.com
  2. #Schlager

Beatrice Egli hat es geschafft: Die Schlagersängerin hat das Matterhorn bestiegen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klugmayer

Schlagersängerin Beatrice Egli erzählt in ihrer Instagram-Story von ihrem Matterhorn-Aufstieg
Beatrice Egli musste die Besteigung des Matterhorns mehrmals verschieben. Nun hat es die Schlagersängerin tatsächlich geschafft. (Fotomontage) © Instagram/Beatrice Egli

Beatrice Egli musste die Besteigung des Matterhorns mehrmals verschieben. Nun hat es die Schlagersängerin tatsächlich geschafft.

Zermatt - Beatrice Egli (33) will hoch hinaus - genauer gesagt 4.478 Meter hoch. Exakt so hoch ist nämlich das Matterhorn. Im Rahmen der Initiative „100% Women Peak Challenge“ will der Schlager-Star den bekanntesten Berg der Schweiz besteigen. Das Ziel der Initiative ist es, in diesem Jahr Frauen auf alle 48 Viertausender der Schweiz zu bringen. Seit dem ersten Tag teilt sie ihre Trainingserfolge, Zweifel und Ängste mit ihren Fans. Nun hat Beatrice Egli es tatsächlich geschafft. „Ich kann euch gar nicht sagen, wie glücklich ich bin“, so die Schlagersängerin auf Instagram.

Schlagerstar Beatrice Egli: Selbstzweifel beim Matterhorn-Training

Beatrice Egli (Alle Informationen über die Schlagersängerin) hat sich für 2021 ein großes Ziel gesteckt: Sie will das Matterhorn besteigen. Dafür zieht die Schlagersängerin seit einigen Monaten einen eisernen Trainingsplan durch. Immer mit dabei: Ihre rund 391.000 Instagram-Fans. Doch vor dem Matterhorn-Aufstieg hat Beatrice Egli einen Heidenrespekt. Ihre Bedenken äußerte sie bereits Anfang Juli.

„Also ich hatte schon Momente, wo ich dachte: ‚ Okay, schaff ich das wirklich? Ich bin echt sehr aufgeregt“, verrät Beatrice Egli damals ehrlich. Doch aufgeben kommt für den Schlagerstar (Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten) nicht in Frage, auch wenn es noch weitere Rückschläge gab. Die Schlagersängerin wollte den Berg nämlich schon im Juli bezwingen, musste ihr Vorhaben jedoch gleich zweimal wegen schlechten Wetters verschieben. Nun hat Beatrice Egli (446.845 monatliche Hörer auf Spotify) es tatsächlich geschafft: Die Schlagersängerin hat das Matterhorn bestiegen. Auf ihrem Instagram-Account teilt sie am Donnerstag (19. August) den Gänsehaut-Moment mit ihren Fans.

Fix und fertig - aber glücklich: Beatrice Egli hat das Matterhorn bestiegen

Am Donnerstag um 4:30 Uhr in der Früh war es dann soweit: Beatrice Egli und Bergführerin Susanne starten von der Hörnlihütte in Richtung Matterhorn-Spitze. Etwas mehr als acht Stunden später meldete sich die Schlagersängerin dann via Instagram-Story bei ihren Fans und verkündete stolz: „Ich bin zurück, man glaubt es kaum, aber ich bin zurück! Ich habe es geschafft und das Matterhorn bestiegen!“.

Schlagersängerin Beatrice Egli erzählt in ihrer Instagram-Story von ihrem Matterhorn-Aufstieg
Fix und fertig - aber glücklich: Beatrice Egli hat das Matterhorn bestiegen. © Instagram/Beatrice Egli

„Als ich heute morgen um 4.30 Uhr aufgebrochen bin, kam mir alles so unwirklich vor“, verrät Beatrice Egli. „Doch einige Stunden später stand ich wirklich ganz dort oben, durfte die unfassbare Aussicht genießen und beim ganz tiefen Ein- und Ausatmen realisieren, was ich da geschafft habe“. All das Training, der Schweiß, die Tränen, die Hoffnung und die Verzweiflung hätten sich letztendlich ausgezahlt, erzählt die Schlagersängerin weiter.

Sichtlich emotional erzählt Beatrice Egli schließlich noch in der Instagram-Story, dass vor allem das Runterkommen sie „komplett zerrissen hat“, sie sei kaputt und fix und fertig. Alle, die Beatrice Egli bei ihrem Matterhorn-Projekt begleiteten, empfingen sie nach dem Abstieg bei der Hörnlihütte und feierten mit ihr den Erfolg. Doch die Schlagersängerin hatte nur noch Lust auf eines: „Rösti!“

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Auch interessant

Kommentare