1. extratipp.com
  2. Schlager

Ballermann-Verbot und Bußgeld: Ikke Hüftgold bereut nichts

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Matthias Distel als Ikke Hüftgold
Matthias Distel als Ikke Hüftgold. © MaBoSport / Imago

Auch wenn es schon fünf Jahre her ist, als Ballermann-Star Ikke Hüftgold für den Skandal in Mallorca sorgte, holt ihn die Vergangenheit noch immer ein. Der Star wurde vom Ballermann verbannt und erhielt eine Bußgeld-Strafe. Doch Ikke Hüftgold zeigt keine Reue und will jetzt an den Ballermann zurückkehren. 

Ballermann- Nun ist es offiziell: Ikke Hüftgold wird nach seinem Ballermann-Verbot doch wieder zurückkehren. Nachdem der Künstler aufgrund eines Skandals von Bierkönig verbannt wurde, darf er nun wieder nach Mallorca zurückkehren. Die letzten Jahre dahingegen feierte er mit seinen Fans in Bulgarien am Goldstrand. Das Comeback am Ballermann kommt allerdings gleich zweifach überraschend. Eigentlich wollte Ikke Hüftgold sich vorerst ganz zurückziehen.

Ikke Hüftgold nach Verbot wieder am Ballermann

Es ist noch kein Jahr her, als Ikke Hüftgold seine „Kultfigur“ ersteinmal Ruhe gönnen wollte. Er (Matthias Distel) wollte sich wieder seiner Liebe zur Rockmusik hingeben. Doch dann die Sensation: Ikke Hüftgold wird doch am Leben bleiben. Und ab sofort heißt es nach der Verbannung und einer Busgeldstrafe auch wieder: Ikke Hüftgold am Ballermann erleben! Die Fans fragen sich bestimmt, wie es zum Auftrittsverbot kam. Ikke Hüftgold verlor im Jahr 2016 etwas die Kontrolle. Der Sänger wollte nach dem „Aus“ für Freibier beim „Bierkönig“ ein friedliches Zeichen setzen und hatte vor, 4000 Dosen Bier an Fans zu verschenken. Und dann die Eskalation: Statt der erwarteten 200 Leute kamen 2000 Menschen zur Party an den Strand…und ausgerechnet in Sonderverbotszone 6.

Ikke Hüftgold zeigt keine Reue 

Selbst die Polizei konnte die feiernde Meute nicht unter Kotrolle bringen. Es endete in einer Bierschlacht mit viel Chaos. Der Sänger erhielt eine Strafe in Höhe von 325.000 Euro und zudem ein Auftrittsverbot. Aufgrund eines Fehlers der Behörden musste der Star die Strafe am Ende nicht zahlen. Ikke Hüftgold zeigt nach wie vor keine Reue: „Ich würde es wieder tun! Es war rückblickend die geilste Aktion des Jahrzehnts am Ballermann. Ich würde das Bier allerdings in Pappbechern ausschenken. Eine Dose am Kopf ist sicherlich schmerzhaft.“ So kennt man ihn-Gute Laune pur.

Auch interessant

Kommentare