1. extratipp.com
  2. #Schlager

„Playboy-Shooting nicht mehr lange“: Heftige Kritik an Helene Fischers Albumcover

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klugmayer

Helene Fischer während Aufnahmen für ihr Video von „Vamos a Marte“. Facebook-Kommentare bezüglich ihres neues Albumcovers zu „Rausch“. (Fotomontage)
Neon-Farben, Unterwäsche und Blazer: Mit ihrem neuen Albumcover sorgt Helene Fischer für reichlich Diskussionsstoff im Netz. Denn nicht jeder ist mit so viel nackter Haut einverstanden. (Fotomontage) © Universal Music/Sandra Ludewig & Screenshot Facebook

Neon-Farben, Unterwäsche und Blazer: Mit ihrem neuen Albumcover sorgt Helene Fischer für reichlich Diskussionsstoff im Netz. Denn nicht jeder ist mit so viel nackter Haut einverstanden.

München - Helene Fischer* (37) ist offiziell zurück im Schlager*-Business. Vor kurzem meldete sie sich mit einem Paukenschlag zurück und kündigte ihr neues Album „Rausch“ an - inklusive Release-Datum, Trackliste und Albumcover. Doch gleich zu Beginn ihres Comebacks muss Helene Fischer harte Kritik von ihren Fans einstecken. Denn nicht jeder ist mit dem freizügigen Outfit der Schlagersängerin einverstanden. Extratipp.com* berichtet.

Helene Fischer: Neues Album kommt schon im Oktober

Nach ihrer gefühlt ewig andauernden Auszeit meldet sich Helene Fischer (Alle Infos über die Schlagerqueen*) nun mit einem Paukenschlag zurück: Die Schlagersängerin hat vor kurzem endlich den Titel und das Release-Datum ihres neuen Albums bekannt gegeben: „Rausch“ heißt, erscheint am 15. Oktober und umfasst insgesamt 18 brandneue Songs. Doch damit nicht genug, gleichzeitig enthüllt die Schlagersängerin auch noch das Cover des Albums.

In blau und rot gehalten, ist Helene Fischer (Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten*) auf dem Cover nur leicht bekleidet zu sehen. Lediglich in Unterwäsche und einem langem Blazer blickt sie lasziv in die Kamera. Auch die anderen Pressebilder scheinen nach demselben Konzept fotografiert worden zu sein: Viel Helene, wenig Kleidung.

Die Fans von Helene Fischer (3.295.590 monatliche Hörer auf Spotify*) sind bei dieser Flut an neuen Infos natürlich völlig aus dem Häuschen. Doch vor allem das Cover-Foto sorgt im Netz für reichlich Aufregung. Denn nicht jeder ist mit so viel nackter Haut einverstanden - im Netz hagelt es bitterböse Kommentare.

Helene Fischer: Facebook-Hate wegen „Rausch“-Cover

Wie sexy darf Schlager sein? Mit dieser Frage wird Helene Fischer gerade konfrontiert. Ihr „Rausch“-Cover sorgt momentan für reichlich Gesprächsstoff im Netz. Auf dem Foto hat die Schlagersängerin nämlich fast nichts an. Unterwäsche und einen Blazer - das war‘s. Doch das kommt bei vielen so gar nicht gut an. Unter der Albumankündigung tummeln sich vor allem auf Facebook viele böse Kommentare. „Man muss seine musikalische Leistung nicht noch halbnackt untermalen. Unmöglich“, schreibt eine Userin. Ein anderer Fan fragt:

 Das Cover-Foto von Helene Fischer sorgt im Netz für reichlich Aufregung.
Stinksauer: Dieser Fan ist mit dem neuen Cover von Helene Fischer gar nicht einverstanden. © Screenshot Facebook

„Gruseliges Bild - Mensch Helene wo bist Du nur geblieben“, lautet ein anderer Kommentar. Ein User ist sich sicher, dass bald ein Playboy-Shooting von Helene Fischer anstünde. „Aber die Entwicklung konnte man schon bei der Stadiontournee sehen. Sehr schade“, schreibt er weiter. Jemand anders gibt zu denken, dass man bei dem „Rotlicht“ an „was anderes denken“ könnte. Ein anderer Nutzer fragt sich: „Was hängt n da für n Zipfel zwischen den Beinen?“

Andere finden Helenes sexy Outfit gar nicht schlimm, haben aber am Design des Albumcovers etwas zu meckern. „Hatte gehofft dass das nicht das endgültige Cover ist.. oje, ich find es ziemlich billig..“, schreibt jemand. „Ist das Cover auch im Rausch entstanden?“, witzelt ein anderer Fan. Ein weiterer Kommentar lautet:

 Das Cover-Design von Helene Fischer sorgt im Netz für reichlich Aufregung.
Auch das Design von Helene Fischers neuem Album kann so manche Fans nicht überzeugen. © Screenshot Facebook

Zum Glück gibt es auch einige Fans, die etwas Nettes zu sagen haben. „Vorfreude ohne Ende! Eine neue Ära beginnt!“, schreibt eine Facebook-Nutzerin beispielsweise. „Das neue Albumcover ist bewusst provokant gestaltet, der Albumtitel heißt schließlich auch „Rausch“ und das Albumcover sollte zum Titel passen“. Ein Albumcover wie beispielsweise bei „Farbenspiel“ würde da einfach nicht passen, stellt ein anderer Fan fest.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co. - unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier* an! *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare