1. extratipp.com
  2. Schlager

„Aufgeben kommt nicht in Frage“: Peter Maffay trotz nächster Tour-Verschiebung kämpferisch

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Musiker Peter Maffay
Peter Maffay. © Christoph Soeder/dpa

Peter Maffay wollte eigentlich schon vor zwei Jahren vor ausverkauften Rängen spielen. Coronabedingt muss er seine Konzerte immer wieder verschieben.

Tutzing - Bereits seit zwei Jahren warten Peter Maffay (72) und seine Fans auf den Beginn seiner lang geplanten Tournee. Die deutschlandweiten Konzerte sind bereits seit langem ausverkauft, trotzdem stand der „Tabaluga“-Macher seitdem nicht auf der Bühne. Der Grund dafür ist die noch immer anhaltende Corona-Pandemie, die den Kunst- und Kulturbetrieb überall auf der Welt seit Monaten stilllegt. Nicht wenige Musiker haben sich deshalb dazu entschlossen, bereits geplante Konzertreisen vorerst abzusagen und die Tickets zu erstatten. Doch Peter Maffay will noch nicht aufgeben.

In einem Instagram-Video richtet der in Rumänien geborene Sänger jetzt das Wort an seine Fans und Follower. Maffay bedankt sich für die Treue seiner Anhängerschaft und macht Hoffnung, 2022 endlich wieder Publikum singen zu können. Die Entwicklung von COVID-19 lasse erkennen, dass sich die Lage im Frühjahr wahrscheinlich wieder normalisiere. Seine Tour wolle er deshalb im Sommer 2022 endlich nachholen. Die neuen Konzertdaten gibt der Star in dem Post gleich auch bekannt.

Wenn nichts mehr schief geht, steht Peter Maffay ab dem 21. August 2022 wieder auf der Bühne

Die Fans der deutschen Musik-Ikone legen ein ähnliches Durchhaltevermögen an den Tag wie ihre Ikone. In der Kommentarspalte des sozialen Netzwerks geben sie zu erkennen, dass sie Maffay die Treue halten, auch wenn die Enttäuschung über die so oft verschobene Tour sicherlich groß war. Viele Follower bedanken sich dafür, dass die Verantwortlichen sich nicht dazu entschlossen haben, die geplanten Auftritte ganz abzusagen. Viele bringen auch ihre Vorfreude auf die Konzerte zum Ausdruck — ganz egal, wann diese stattfinden sollen.

Peter Maffay
Peter Maffay ist spitze. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

In einem Interview mit dem MDR hatte Maffay zuvor geäußert, dass ihm die anstehenden Termine im Frühjahr „Bauchschmerzen“ bereiten. Zu unsicher sei die aktuelle Corona-Lage noch immer. Die erneute Verschiebung der „So Weit“-Tour kommt deshalb nicht überraschend. Wie er in dem Gespräch weiter verriet, habe er allerdings nie daran gedacht, seine Musikkarriere ganz an den Nagel zu hängen.

Auch interessant

Kommentare