1. extratipp.com
  2. #Schlager

Angelo Kellys erster Song sollte eigenes Pipi-Problem lösen

Erstellt: Aktualisiert:

Fotomontage: links Angelo Kelly als Kind auf der Bühne, rechts Angelo Kelly heute
Angelo Kelly stand schon mit jungen Jahren auf der Bühne (Fotomontage). © Screenshot/Youtube & Imago

Angelo Kelly hat schon als kleines Kind seinen ersten Song geschrieben. Das Lied sollte ihm dabei helfen, vor dem Schlafengehen noch pinkeln zu gehen.

Dublin – Angelo Kelly ist das jüngste Mitglied der Pop- und Folkband The Kelly Family. Gemeinsam mit seinen insgesamt elf Geschwistern und Vater Dan Kelly räumte er in den 90er Jahren viele begehrte Musikpreise ab und trat in ausverkauften Konzerthallen auf. Und nun kommt raus, dass Angelo als kleines Kind nicht nur auf der Bühne stand und Lieder zum Besten gab, sondern sogar ein Lied geschrieben hat. Der Musiker hat seinen allerersten Song geschrieben, um sein nächtliches „Pipi“-Problem zu lösen. Mit dem Song trat die Kelly Family sogar in der DDR-Samstagabend-Show „Ein Kessel Buntes“ auf.

Lustige Kindheitserinnerung an Pipi-Song

Im „Riverboat“-Livetalk 2019, der jetzt in den Riverboat-Klassikern noch einmal ausschnittsweise gezeigt wurde, wird Angelo von einem Video-Ausschnitt überrascht. Darin zu sehen ist die Kelly Family bei einem Auftritt der großen DDR-Samstagabend-Show „Ein Kessel Buntes“ aus dem Jahr 1989. Das Nesthäkchen der Band, Angelo, singt dabei - seine Familie ist der Background. Lustig ist vor allem der Refrain des Songs. Denn Angelo singt dabei mit seinen langen blonden Engelslocken die Worte: „Ich werde heute Nacht nicht ins Bett machen.”

In dem Rückblick der Riverboat-Klassiker sagt Angelo dazu, dass dies das „allererste Lied” gewesen sei, das er als kleines Kind zu Papier gebracht habe. Sein Vater hätte versucht, ihn vor dem Schlafengehen dazu zu bringen, auf die Toilette zu gehen, erinnert sich Kelly weiter. Sein Vater sei am Verzweifeln gewesen und hätte ihm schließlich geraten, er solle ein Lied darüber schreiben. Vielleicht würde ihm das helfen, lautete der Hintergedanke des Vaters. Doch Angelos stellte klar: „Und es hat gar nicht geholfen.”

Angelo, der in diesem Jahr vierzig wird, ist inzwischen mit Kira Harms Kelly verheiratet und Vater von fünf Kindern. Er ist nach wie vor im Musikgeschäft tätig und auch immer wieder zu Gast bei TV-Formaten. Mit seiner Familie wohnt der Musiker inzwischen wieder in Irland, in der Nähe von Dublin.

Auch interessant

Kommentare