Schlager trotz Katastrophe

Quotenkönigin: Andrea Kiewel schlägt mit Fernsehgarten wütenden Stefan Mross

Mainz ZDF Fernsehgarten 02 06 2019 Andrea Kiewel ZDF Fernsehgarten 02 06 2019 Foto Eibner *** M
+
Quotenkönigin: Andrea Kiewel schlägt mit Fernsehgarten wütenden Stefan Mross

Andrea Kiewel zieht mit den Quoten des ZDF-Fernsehgartens an Stefan Mross und „immer wieder Sonntags” vorbei.

Deutschland - „Immer wieder sonntags” und der ZDF-Fernsehgarten können konstant gut Quoten einfahren. Im Juli zog Andrea Kiewel sogar mit 1,82 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 17,3% an Stefan Mross vorbei, der mit 1,44 Millionen Zuschauern bei 16,2% lag. 

Normalerweise heißt es bei dem ZDF-Fernsehgarten - Sommer, Sonne, Fernsehgarten! Andreas Kiewel zeigt sich stets gut gelaunt. Doch diesen Sonntag tut sich selbst ZDF-Fernsehgarten Moderatorin Andrea Kiewel schwer, die Show wie gewohnt zu feiern - in Zeiten des brutalen Hochwassers. „Wir fühlen uns nicht nach Sommerparty. Nicht mal 100 Kilometer von uns entfernt sind viele Menschen in Not geraten. Man kann die Natur nicht aufhalten.“, erklärt Kiewel. Nach kurzer Betroffenheit ging die Party jedoch trotzdem los, man versuche “die Heiterkeit dieses wunderbaren Sommertages zu transportieren!“.

Eine solche Gratwanderung ging auch Stefan Mross, der in den ersten Minuten der ARD-Show „immer wieder Sonntags” der Flutkatastrophe einen Song widmete. Das kam bei manchen Fans jedoch gar nicht gut an...

Andrea Kiewel ist Quotenkönigin - Stefan Mross ist wütend

Trotz der Flut-Katastrophe kann Andrea Kiewel mit ihrer Sommerparty die besseren Quoten einfahren. Stefan Mross ist derweil wütend - nicht auf Andrea Kiewel - sondern auf die Reaktionen auf seinen Flut-Song.

In der aktuellen Folge am 18. Juli wollte Moderator Stefan Mross eigentlich nur Solidarität mit den Opfern der Flut zeigen. „Ihr seid nicht alleine da draußen”, verkündet der Schlager-Sänger. Darauf folgte er mit einem „Solidaritäts-Song“ für die Opfer der Flutkatastrophe. Danach war das Thema für Mross abgehakt, beschweren sich Twitter-User. Viele machten ihrer Empörung über den Hasthag #immerwiedersonntags Luft.

Die Kritik an seinem Flut-Song kann Stefan Mross scheinbar nicht verstehen, weshalb er sich später wütend bei Facebook meldete. Immerhin konnte sich der Schlagersänger in einem anderen Beitrag über die guten Quoten der Show freuen...

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare