Gender-gerechte Sprache

Andrea Kiewel bringt Zuschauer mit Gender-Sprache zum Ausflippen - „Mensch und Menschin“

Andrea Kiewel mit einem Mikrofon
+
Andrea Kiewel moderiert den ZDF-Fernsehgarten
  • Claire Weiss
    vonClaire Weiss
    schließen

Andrea Kiewel versucht im ZDF-Fernsehgarten die Gender-gerechte Sprache anzuwenden, kommt dabei allerdings ins Straucheln.

Mainz - Gender-gerechte Sprache steht immer wieder in der Kritik. Die einen sind absolut dagegen, während andere meinen, Sprache müsse sich konstant verändern und anpassen. Im ZDF-Fernsehgarten versucht Andrea Kiewel sich politisch korrekt auszudrücken. Dabei verspricht sie sich zunächst, kommt ins Straucheln und versucht mit wildem Gestikulieren klarzumachen, was sie meint. Später treibt sie das Gendern auf die Spitze und erfindet kurzerhand den Begriff „Menschin“*. Den kompletten Artikel gibt es bei extratipp.com* zu lesen. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare