1. extratipp.com
  2. Schlager

2G-Regel beim Schlagerboom - Fans ätzen gegen Florian-Silbereisen-Show

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klugmayer

Kommentare

Fernsehmoderator Florian Silbereisen während der ARD Fernsehshow SCHLAGERBOOOM 2021 – ALLES FUNKELT! ALLES GLITZERT! am 23.10.2021 in der Westfalenhalle Dortmund. Twitter-Kommentare zur 2G-Regel des Schlagerbooms (Fotomontage)
Florian Silbereisen und tausende Fans feierten zusammen beim Schlagerboom: Ohne Abstand, ohne Maske. Diese Tatsache sorgt im Netz nun für heftige Kritik. (Fotomontage) © IMAGO / STAR-MEDIA & Screenshots Twitter

Florian Silbereisen und tausende Fans feierten zusammen beim Schlagerboom: Ohne Abstand, ohne Maske. Diese Tatsache sorgt im Netz nun für heftige Kritik.

Dortmund - Unter dem Motto „Alles funkelt! Alles glitzert!“ lud Florian Silbereisen (40) am Samstag zum großen Schlagerboom 2021 ein - diesmal schunkelten nicht nur die Zuschauer vor dem TV, sondern auch das Live-Publikum vor Ort. Dicht an dicht und ohne Maske feierten tausende Fans in der ausverkaufen Westfalenhalle ihre Schlager-Stars. 2G macht es möglich. Beatrice Egli, Andreas Gabalier und Co schienen es zu genießen endlich wieder vor großem Publikum auszutreten, doch den Fans zuhause

Schlagerboom mit Florian Silbereisen: 9.000 Fans feiern ohne Abstand

Endlich wieder wieder Schlagerboom. Am vergangenen Samstag (23. Oktober 2021) flimmerte die die Schlager-Sause von Florian Silbereisen (Alle Informationen über den Moderator) über die deutschen und österreichischen TV-Bildschirme. Da ließ sich Flori natürlich nicht lumpen und lud sich das Who-is-Who der Branche ein: Matthias Reim (63), Ben Zucker (38) oder Melissa Naschenweng (31) standen auf der Bühne. Als zusätzliches Schmankerl durften diesmal auch wieder Schlager-Fans live mitfeiern. Ohne Abstand und Maske fielen sich 9.000 Menschen in die Arme, sangen und tanzten, als hätte es Corona nie gegeben. Extratipp.com von IPPEN.MEDIA berichtet.

„Ist das nicht unbeschreiblich schön?“, fragte Florian Silbereisen seinen Schlager-Kollegen DJ Ötzi auf der Bühne. Auch in den anderen Interviews scheint das Live-Publikum Gesprächsthema Nummer eins zu sein. „Wir haben uns danach gesehnt“, sagte der Moderator auch zu Beatrice Egli. „Endlich seid ihr wieder da“, rief die Schlagersängerin den Zuschauern zu. „Oh, wie ist das schön wieder vor so viel Publikum zu stehen“, meint Andreas Gabalier nach seinem Auftritt. „Wie lange haben wir darauf gewartet?“, antwortet Florian Silbereisen (Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten).

Florian Silbereisen und Andreas Gabalier stehen am 23. Oktober 2021 gemeinsam auf der Schlagerboom-Bühne
Florian Silbereisen und Andreas Gabalier stehen am 23. Oktober 2021 gemeinsam auf der Schlagerboom-Bühne © IMAGO / Eibner

Pure Freude bei den Schlagerstars, blankes Entsetzen bei den TV-Zuschauern zuhause. Denn während die Besucher vor Ort feierten, wurde im Netz kräftig gemeckert. Das 2G-Konzept sei „unverantwortlich“, der Schlagerboom (Das sind die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen) ein „Superspreader-Event“, lautete die Kritik der Twitter-Nutzer.

Twitter-Gewitter für Florian Silbereisen: 2G-Regel beim Schlagerboom scharf kritisiert

„Alle Mitwirkenden, alle Zuschauerinnen und Zuschauer besitzen einen Nachweis nach den aktuellen Corona-Regeln des Landes Nordrhein-Westfalen“, wurde gleich zu Beginn der Show eingeblendet. Florian Silbereisen (266.978 monatliche Hörer auf Spotify) und die Verantwortlichen des Schlagerbooms wurden also alle erforderlichen Maßnahmen eingehalten. Trotzdem sorgten die Bilder der randvollen Westfallen Halle bei vielen für Bauchschmerzen.

Ein kurzer Blick ins Twitter-Universum und man liest Kommentare wie: „Einfach unverständlich! Wo haben die Verantwortlichen ihr Gewissen?“, „Diese volle Halle irritiert mich massiv“, oder „Wieso ist ein Superspreading-Event wie der #Schlagerbooom erlaubt?“. Ein anderer Schlagerboom-Zuschauer fragt: „Sendet die ARD dann in 2 Wochen Schlagerboom Teil 2 von der Intensivstationen der Republik?“.

Der Schlagerboom fand ohne Maske und Abstand statt: TV-Zuschauer zuhause sind darüber entsetzt und twittern ihren Frust ins Netz (Fotomontage)
Der Schlagerboom fand ohne Maske und Abstand statt: TV-Zuschauer zuhause sind darüber entsetzt und twittern ihren Frust ins Netz (Fotomontage) © Screenshots Twitter

„Witzig - die Inzidenzen gehen bundesweit durch die Decke und hier stehen tausende dicht gedrängt und gröhlen munter vor sich hin“, so ein Fan sarkastisch. „Das ist unverantwortlich sowas. Alle eng beieinander, wie wenn nichts mehr wäre. Unfassbar“, meinte ein weiterer Nutzer. Auch „Ich finde es eine Unverschämtheit, solche Menschenmassen in einen geschlossenen Raum zu lassen“, meint ein anderer Zuschauer.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren Sie alles über Silbereisen, Fischer und Co. - unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Auch interessant

Kommentare