Eigene Löschversuche gehen schief

Zwei Verletzte: Schneidarbeiten an Tank setzen Keller in Brand

Frankfurt - Bei dem Versuch, einen Brand selbst zu löschen, ziehen sich gestern Nachmittag zwei Männer in Frankfurt Rauchgasvergiftungen zu. Zuvor hatten Arbeiten an einem Tank das Feuer ausgelöst. 

Der Brand brach nach Schneidarbeiten an einem GFK-Tank im Keller der Wolfsgangstraße 58 aus. Die alarmierte Feuerwehr war um 15:45 Uhr vor Ort und rettete zwei Personen, die noch versucht hatten, die Flammen selbst zu bekämpfen. Beide mussten ins Krankenhaus gebracht werden. 

Mit Atemschutzausrüstung hatten die Einsatzkräfte das Feuer schnell unter Kontrolle. Die anschließenden Aufräumarbeiten samt Entrauchen dauerten knapp eine Stunde. Über die Höhe des Sachschadens ist noch nichts bekannt. Das Feuer sei möglicherweise durch Funkenflug bei der Arbeit mit einem Trennschneider entstanden, sagte ein Feuerwehrsprecher. red/dpa/skk

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare