Sportwissenschaftler gibt im Video Tipps

Falsches Tragen oft schuld am Rückenschmerz

+
Dr. Boris Zielinski zeigt im Video Übungen, um Rückenkrankheiten vorzubeugen

Frankfurt - Jede fünfte Krankmeldung erfolgt aufgrund eines kaputten Rückens. Nicht nur deshalb ist am Dienstag der Tag der Rückengesundheit. Wie man gegen Schmerzen vorbeugt, zeigt ein Sportwissenschaftler im Video. Von Oliver Haas

Es ist die Volkskrankheit Nummer eins: Das Rückenleiden. Jeder Fünfte fällt laut Studie auf dem Arbeitsplatz deswegen aus. „Beim Thema Rücken gibt es zwei Hauptprobleme. Die Leute bewegen sich zu wenig und belasten den Rücken falsch. Gerade für die Rückenmuskulatur ist das problematisch. Allerdings haben wir immer die Möglichkeit, aktiv dagegen zu wirken,“ sagt der Leiter der TG Bornheim und Sportwissenschaftler Dr. Boris Zielinski aus Frankfurt.

Viele Menschen tragen falsch

Viele Menschen hätten sich ganz automatisch falsche Haltungsformen angewöhnt. „Wir tragen falsch, wir heben falsch, wir belasten im Alltag den Rücken falsch. Und natürlich führen auch viele sitzende Positionen dazu, dass die Rückenmuskulatur hängt und erschlafft.“ Beispiel für falsches Tragen sei es, wenn schwere Einkaufstaschen oder Koffer immer nur auf einer Seite getragen werden. „Das ist ein Problem, wenn immer mehr einseitig belastet wird und sich somit auch die Rückenmuskulatur anpasst. Dadurch haben viele Disbalancen in der Muskulatur und vor allem deutlich im Rücken.“

Man müsse sich dies beim Einkaufen immer wieder bewusst machen. Und Rituale, wie eben die Einkaufstasche mit beiden Händen zu greifen, könnten dabei bereits helfen. Es müsse nicht unbedingt der Gang ins Sportstudio sein. Aber ergänzende Übungen für die Rückenmuskulatur seien laut Zielinski wichtig, um gegen Rückenleiden vorzubeugen.

Mehr zum Thema

Kommentare